Krishnamurti Subtitles

Senilität und Gehirnzellen

Brockwood Park - 1 June 1980

The Ending of Time 9



0:23 Krishnamurti: Sir, I would Krishnamurti: Ich möchte mit Ihnen und
like to talk over with you, auch mit Narayan darüber sprechen,
   
0:28 and perhaps with Narayan too,  
   
0:33 what is happening was mit dem
to the human brain. menschlichen Gehirn geschehen ist.
   
0:38 I will go into it a little bit. Ich erläutere mal,
  was ich meine.
   
0:42 You have a highly Einerseits haben wir
cultivated civilisation  
   
0:45   eine kulturell
  hoch entwickelte Zivilisation,
   
0:49 and yet und andererseits haben wir
at the same time barbarism, gleichzeitig barbarische Zustände.
   
0:55 great selfishness clothed in Ausgeprägte Selbstsucht,
all kinds of spiritual garbs –  
   
0:58   versteckt
   
0:59   unter allen Arten
  von spirituellen Gewändern.
   
1:04 holy spirit, holy ghost, etc., Heiliger Geist,
   
1:06   oder andere Bezeichnungen.
   
1:09 but deeply, deep down, Aber
   
1:11   darunter,
   
1:13   in der Tiefe
   
1:19 heightening, findet man einen zunehmenden,
frightening selfishness. erschreckenden Egoismus.
   
1:26 And man’s brain has been evolving Und das menschliche Gehirn,
through millennia  
   
1:31   so geworden
  über unermessliche Zeiträume,
   
1:34 and it has come to this point: ist an diesem Punkt angelangt:
   
1:39 divisive, destructive, Trennung schaffend,
and so on, which we all know. zerstörerisch usw.
   
1:46   Wir wissen das alle.
   
1:48 So, I was wondering Deshalb frage ich mich,
whether the human brain,  
   
1:51   ob das menschliche Gehirn,
   
1:55 not a particular brain nicht das einzelne Gehirn,
but the human brain, sondern die Gesamtheit,
   
2:00 is deteriorating. im Begriff ist zu verfallen.
   
2:05 Whether it is capable Ob es
of revival, renewal,  
   
2:09   wiederbelebt werden kann,
   
2:13   erneuert,
   
2:14 or it is a slow, steady decline? oder ob der Verfall
  stetig weitergeht?
   
2:26 And whether it is possible Und ob es ihm möglich ist,
in one’s lifetime innerhalb einer Lebensspanne
   
2:34 to bring about in itself in sich selbst
a total renewal from all this, etwas zu bewirken?
   
2:38   Eine vollständige Erneuerung,
   
2:42 a renewal that will be pristine, eine Wiederherstellung
original, unpolluted? des unberührten,
   
2:46   ursprünglichen,
  reinen Zustands.
   
2:51 I've been wondering about it, Ich frage mich das
  schon lange,
   
2:54 and I thought und dachte,
we need to discuss it. wir sollten darüber sprechen.
   
3:04 I think the human brain Ich glaube,
is not a particular brain, das menschliche Gehirn,
   
3:07   ist nicht etwas individuelles.
   
3:11 it doesn’t belong to me Es gehört nicht dem Einzelnen,
or to anyone else,  
   
3:15   es ist das menschliche Gehirn,
   
3:16 it is the human brain das sich entwickelt hat
which has evolved ten million,  
   
3:21 or five million, über viele Millionen Jahre hinweg.
or three million years.  
   
3:26 And in that evolution Und im Laufe dieser Entwicklung
it has gathered  
   
3:29 tremendous experience, knowledge, hat es ungeheuer viel
and all the cruelties an Erfahrung gesammelt,
   
3:32   Wissen,
  und all die
   
3:36   Grausamkeiten,
  die Grobheiten,
   
3:37 and the vulgarities and Brutalität und Selbstsucht.
the brutalities of selfishness.  
   
3:48 Is there a possibility Besteht
of it...  
   
3:52   die Möglichkeit,
   
4:00 sloughing off, throwing off all this sich sozusagen zu häuten, das alles
and becoming something else. abzuschütteln und etwas anderes zu werden?
   
4:07 Because apparently Denn es sieht so aus,
it is functioning in patterns, als verhalte es sich nach bestimmten Mustern.
   
4:17 whether it is a religious pattern Seien es religiöse Muster,
or a scientific pattern wissenschaftliche,
   
4:21 or a business pattern Muster des Berufs- oder
or a family pattern, it is always des Familienlebens, immer
   
4:25 operating, functioning handelt es, funktioniert es
in a very small narrow circle. innerhalb eines sehr kleinen Spielraums.
   
4:31 And those circles are Und diese verschiedenen Bereiche
clashing against each other. stehen im Widerspruch zueinander.
   
4:40 And there seems to be Und es scheint nie aufzuhören!
no end to this!  
   
4:48   Also,
   
4:50 So, what will break down was könnte
this forming of patterns,  
   
4:53   dieses Bilden
  von Mustern verhindern,
   
5:01 not falling nicht ein anderes,
into other new patterns, neues Muster hinzufügen,
   
5:04 but breaking down sondern das ganze System
the whole system of patterns, von Mustern aufbrechen,
   
5:10 whether pleasant or unpleasant? egal ob angenehm
  oder unangenehm?
   
5:18 After all, the brain Immerhin hatte das Gehirn
has had so many shocks, so vieles auszuhalten,
   
5:28 so many challenges, so viele Herausforderungen
so many pressures on it und Schwierigkeiten zu meistern.
   
5:40 and if that brain is not capable, Und wenn dieses Gehirn
in itself, to renew, nicht aus sich heraus fähig ist,
   
5:47 to rejuvenate itself, sich zu erneuern, sich zu verjüngen,
there is very little hope. dann gibt es sehr wenig Hoffnung.
   
5:58 B: One difficulty is that D. Bohm: Eine Schwierigkeit
  mag darin liegen,
   
6:02 if you are thinking of the brain wenn man
with its structure, die Gehirnstruktur betrachtet,
   
6:06 we cannot get into the structure, dass wir nicht physisch in diese Struktur
physically. eingreifen können. – Nicht physisch.
   
6:11 K: Physically you cannot. Ich weiß,
I know, we have discussed this. darüber haben wir schon gesprochen.
   
6:17 So what is it to do? Was ist also zu tun?
   
6:21 The brain specialists Die Gehirnspezialisten
can look at it, können es sich anschauen.
   
6:25 take a dead brain of Sie können ein totes Gehirn untersuchen,
a human being and examine it, aber das löst das Problem nicht.
   
6:28 but it doesn’t solve the problem. Nein.
Right? B: No.  
   
6:34 K: So what is Was kann ein Mensch also tun?
a human being to do,  
   
6:40 knowing it cannot be Er weiß, dass es nicht
changed from outside? von außen verändert werden kann.
   
6:46 The scientist, the brain specialist, Die Wissenschaftler,
the nerve specialist, neurologist, Gehirnspezialisten, Neurologen
   
6:52 explain the thing but it is there, erklären zwar
their explanation, seine Funktionsweise,
   
6:57 their investigation, is not aber ihre Erklärungen,
going to solve this. Right? ihre Forschungen lösen dieses Problem nicht.
   
7:02 B: There is no evidence – Nichts weist darauf hin, dass sie es können.
that it can. – Ja, nichts. Formulieren wir es mal etwas
   
7:05 K: All right. I’ll put it  
a little more congenially.  
   
7:11 B: Some people wohlwollender.
may have thought so. – Einige mögen diese Hoffnung gehabt haben.
   
7:14 Some people who do bio-feedback Einige Leute glauben,
  dass sie mit Bio-Feedback
   
7:16 think that  
they can influence the brain  
   
7:18 by connecting an instrument das Gehirn beeinflussen können.
to the electrical potentials  
   
7:24 in the skull and look Sie messen die elektrischen Spannungen
at the result. im Schädel und die Person sieht das Ergebnis.
   
7:27 And you can change your heartbeat Man kann die Herzfrequenz,
and your blood pressure, etc. den Blutdruck usw. ändern.
   
7:31 So, they have raised the hope Sie hofften,
that something could be done. noch viel mehr zu erreichen.
   
7:35 K: But they are not succeeding. – Aber ohne Erfolg.
  – Sie kommen nicht sehr weit.
   
7:36 B: They are not getting very far. Aber wir können nicht warten,
   
7:39 K: But we can’t wait bis diese Wissenschaftler
for these scientists und Bio-Feedbacker,
   
7:43 and bio-feedbackers, verzeihen Sie
sorry to put it that way, diese Ausdrucksweise,
   
7:49 to solve the problem. das Problem lösen.
So what shall we do?  
   
7:52   Was können wir also tun?
   
7:54 B: The question is whether the brain Die Frage ist: Kann das Gehirn
can be aware of its own structure. seine Struktur erkennen?
   
7:59 K: Yes, that is Ja, das ist die erste Frage.
the first question.  
   
8:01 Can the brain be aware Kann das Gehirn
of its own movement? sich seiner eigenen Bewegung bewusst sein?
   
8:06 And the other question is: Und die andere Frage ist:
can the brain, Kann das Gehirn sich nicht nur
   
8:13 not only be aware seiner eigenen Bewegung
of its own movement, bewusst sein,
   
8:16 can the brain itself sondern kann das Gehirn selbst
have enough energy  
   
8:21   genügend Energie haben,
   
8:29 to break all patterns alle Muster zu zerbrechen,
and move out of it? daraus auszubrechen?
   
8:40 B: You have to ask whether Man muss die Frage stellen,
the brain can do that. ob das Gehirn das kann.
   
8:45 To what extent is the brain Wieweit ist das Gehirn in der Lage,
free to break out of patterns? aus Mustern auszubrechen?
   
8:49 K: What do you mean? Was meinen Sie?
   
8:52 B: If the brain is caught in Wenn es in Mustern gefangen ist,
a pattern, it may not be free. ist es möglicherweise nicht frei.
   
8:57 K: Apparently it is, apparently! Scheinbar ist es das.
B: As far as we can see.  
   
8:59 But, it may not be free Soweit wir das sehen. Aber es ist vielleicht
to break out. nicht frei, um daraus auszubrechen.
   
9:03 It may not have the power.  
   
9:06 K: That's what I said, not enough – Eventuell fehlt es ihm an Kraft.
energy, not enough power. – Ja, es fehlt Energie und Kraft.
   
9:12 B: It may not be able Vielleicht kann es nicht
to take the action needed aus eigener Kraft da raus kommen.
   
9:14 to get out, Es ist also
whatever that means. sein eigener Gefangener geworden.
   
9:17 K: So, it has become Und was dann?
its own prisoner. Then what?  
   
9:24 B: Then that's the end. – Das ist das Ende. – Wirklich?
K: Is that the end? – Wenn das so ist, dann ja.
   
9:27 B: If that is true that's the end. Wenn das Gehirn
If the brain cannot break out nicht ausbrechen kann,
   
9:34 perhaps people would choose dann suchen sich die Menschen andere
another way, to solve the problem. Möglichkeiten zur Lösung des Problems.
   
9:38 Narayan: When we speak G. Narayan: Betrachten wir
of the brain, das Gehirn,
   
9:40 in one sense the brain so ist es gewissermaßen verbunden
is connected to the senses mit den Sinnen und dem Nervensystem,
   
9:43 and the nervous system,  
the feedback is there.  
   
9:48 Is there another instrument to which man hat ein Feedback.
the brain is connected Gibt es ein weiteres Instrumentarium,
   
9:54 which has mit dem es verbunden ist,
a different effect on the brain? das eine andere Wirkung auf das Gehirn hat?
   
9:58 K: What do you mean by that? Was meinen Sie damit,
Some other factor? ein weiterer Faktor?
   
10:02 N: Some other factor Andere Faktoren innerhalb
in the human system itself. des menschlichen Systems.
   
10:11 Because obviously Denn offensichtlich erhält das Gehirn
through the senses Anregung über die Sinne,
   
10:14 the brain does get nourishment Sehen usw.,
– seeing, various factors – verschiedene Einflüsse.
   
10:20 but still that is not enough. Aber das genügt nicht.
   
10:24 Is there another internal factor Gibt es andere innere Einflüsse,
which gives energy to the brain?  
   
10:28   aus denen das Gehirn
  Energie bezieht?
   
10:31 K: I think there is a... Ich glaube, da ist ein Muster.
– I want to discuss this. Lassen Sie uns darüber besprechen.
   
10:37 The brain is constantly Das Gehirn
in occupation: ist andauernd beschäftigt,
   
10:44 worries, problems, holding on, mit Sorgen, Problemen,
attachment and so on,  
   
10:46   Festhalten, Anhaften usw.
  Es ist also ständig
   
10:48 so it is constantly im Zustand des Beschäftigtseins.
in a state of occupation.  
   
10:55 That may be the central factor. Das könnte
  der wichtigste Umstand sein.
   
11:03 And if it is not in occupation Und wenn es nicht beschäftigt ist,
does it go sluggish? erlahmt es dann sofort?
   
11:08 That is one factor. Das ist eine Sache.
If it is not in occupation  
   
11:11   Wenn es nicht beschäftigt ist,
   
11:14 can it maintain kann es dann
the energy that is required  
   
11:19 to break down the patterns? die Energie aufrechterhalten,
  die nötig ist, aus den Mustern auszubrechen?
   
11:21 I don’t know if Hoffentlich drücke ich das
I am making myself clear. verständlich aus.
   
11:24 B: Now, the first point is Wenn es nicht beschäftigt ist,
that if it is not occupied, könnte man denken,
   
11:28 somebody might think that  
it would just take it easy.  
   
11:33 K: No, then it becomes lazy. es tut nichts.
I don’t mean that. – Nein, dann wird es lahm. Das meine ich nicht.
   
11:37 B: If you mean not occupied Wenn Sie untätig
but still active... und dennoch aktiv meinen,
   
11:40 then we have to go into müssen wir die Art
what is the nature of the activity. des Aktivseins anschauen. – Da möchte ich hin.
   
11:44 K: That’s what I want Was ich meine,
to go into. I mean,  
   
11:47 if this brain which is so occupied das Gehirn,
with conflicts,  
   
11:52 struggles, attachments, das so sehr mit Konflikten beschäftigt ist, mit
fears, pleasures, etc., Kampf, Anhaftung, Ängsten, Vergnügen usw.,
   
11:59 and this occupation gives bezieht aus dieser Beschäftigung
to the brain its own energy.  
   
12:04   seine Energie.
   
12:08 If it is not occupied, Wenn es nicht beschäftigt ist,
will it become lazy, drugged,  
   
12:11   wird es dann lahm, benommen
   
12:17 and so lose its elasticity und verliert gewissermaßen
as it were? seine Elastizität?
   
12:23 Or if it doesn’t become lazy Oder
   
12:25   wenn es nicht erlahmt
  oder so etwas,
   
12:31 will that unoccupied state gewinnt das Gehirn
  aus diesem beschäftigungslosen Zustand
   
12:37 give to the brain die erforderliche Energie,
the required energy to break? um auszubrechen?
   
12:45 B: What makes you say Weshalb glauben Sie,
that this will happen? das könnte geschehen?
   
12:51 Let's say something Es sagt ja etwas
about the brain. über das Gehirn,
   
12:55 We were discussing was wir neulich sagten.
that when the brain Solange es beschäftigt ist mit
   
12:58 is kept busy with  
intellectual activity and thought,  
   
13:01 then it does not intellektuellen Fragen und Denken,
decay and shrink. degeneriert oder schrumpft es nicht.
   
13:04 K: As long as it is – Solange es denkt, in Bewegung ist, lebt.
thinking, moving, living. – Denken in vernünftiger Weise,
   
13:07 B: Thinking in a rational way, solange bleibt es leistungsfähig.
then it remains strong.  
   
13:12 K: That is what I want Dazu möchte ich
to get at too. auch noch kommen.
   
13:20 B: It remains strong. Solange es funktioniert,
  in Bewegung ist, vernünftig denkt, …
   
13:21 If it starts irrational movement bleibt es leistungsfähig.
then it breaks down. Wenn es irrational wird, bricht es zusammen.
   
13:24 Also, if it gets caught in – Auch wenn es mechanisch wird,
a routine it begins to die. stirbt es langsam. – Das ist es.
   
13:29 K: That’s it. If the brain Wenn das Gehirn
is caught in a routine in einer Gewohnheit gefangen ist,
   
13:35 either the meditation routine, z.B. einem strikten
or the routine of the priests... Meditationsritual oder
   
13:38   den vorgeschriebenen
  Handlungsabläufen der Priester…
   
13:40 B: Or the daily life – Oder dem täglichen Leben des Farmers.
of the farmer. – …der Farmer usw.
   
13:45   Zwangsläufig stumpft es
  allmählich ab.
   
13:50 B: Not only that but it Darüber hinaus
seems to shrink physically. schrumpft es offenbar auch.
   
13:54 Perhaps some of the cells die. – Vielleicht sterben einige Zellen ab.
  – Wir sprachen darüber, es schrumpft.
   
13:57 K: That's what we discussed.  
Shrink physically.  
   
14:03 And the opposite to that Und das Gegenteil
is this eternal occupation, ist dieses ewige Beschäftigtsein
   
14:08 with business, as a lawyer, mit beruflichen Dingen,
as a doctor, as a scientist, als Rechtsanwalt, Arzt, Wissenschaftler.
   
14:14 thinking, thinking, thinking – Denken, denken, denken.
   
14:18 and we think that also, Und wir gehen davon aus,
that prevents shrinking. dass dies auch das Schrumpfen verhindert.
   
14:24 B: It does. At least experience Das ist so.
seems to show it does,  
   
14:29 the measurements they made. Zumindest die Erfahrungen weisen darauf hin,
  die Messungen, die gemacht wurden.
   
14:31 K: It does too. That’s it. Ja, man kann es sehen.
   
14:35 Excuse the word Entschuldigung,
‘farmer’, we are not... wir wollten Farmer nicht
   
14:37   Auch Büroangestellte,
  jeder mit einem monotonen Arbeitsablauf.
   
14:38 B: Also the routine clerical worker, Jeder.
anybody who does a routine job.  
   
14:43 His brain starts to shrink Das Gehirn schrumpft
after a certain age. ab einem gewissen Alter.
   
14:47 That is what they discovered, Das haben sie herausgefunden,
and just as the body  
   
14:50   und es verliert wie Muskeln, die nicht
  benutzt werden, langsam an Kraft.
   
14:55   Also treiben Sie viel Sport!
   
15:00 B: They say exercise the body Sie empfehlen uns, den Körper
and exercise the brain. und den Geist fit zu halten.
   
15:10 K: If it is caught in any pattern, Wenn es gefangen ist in einem Muster,
any routine, einem festen regelmäßigen Tun,
   
15:17 any directive too, auch wenn es hauptsächlich
it must shrink. Anweisungen befolgt, wird es schrumpfen.
   
15:23 B: It is not clear why. Could we go Warum, ist nicht klar.
into what makes it shrink?  
   
15:25   – Könnten wir schauen, was die Schrumpfung
  herbeiführt? – Das ist ziemlich einfach.
   
15:27 K: Ah, that is fairly simple. Weil es Wiederholung ist.
Because it is repetition.  
   
15:32 B: Repetition is mechanical Wiederholung ist mechanisch und nutzt nicht
and doesn’t really die volle Leistungsfähigkeit des Gehirns.
   
15:35 use the full capacity of the brain.  
   
15:38 K: I have noticed Mir ist aufgefallen,
the people who have spent years dass die Menschen, die viele Jahre
   
15:41 in meditation are the most mit Meditieren verbracht haben, das sind
dull people on earth! die langweiligsten Menschen auf der Welt!
   
15:47   Und auch diese
   
15:48 And also, Juristen und Professoren
those lawyers and professors, und all die anderen.
   
15:54 you can see them, there is Man sieht es, man erkennt es
ample evidence of all that. an allen möglichen Zeichen.
   
16:00 N: The only thing Dieser Artikel
that article seems to say scheint nur zu behaupten,
   
16:03 is that rational thinking dass vernünftiges Denken
postpones senility. die Alterssenilität hinauszögert.
   
16:07 But rational thinking itself Aber vernünftiges Denken
becomes a pattern at some time. wird irgendwann auch zu einem Muster.
   
16:11 B: Well, it might. Es könnte.
They didn’t carry it that far Es wurde nicht so weit untersucht, aber
   
16:16 but that rational thinking das vernünftige, rationale Denken,
pursued in a narrow area ausgeübt innerhalb
   
16:22 might become part eines engen Gebietes,
of the pattern too. könnte auch Teil eines Musters werden.
   
16:29 But, if you say there is Aber wenn Sie
some other way... von einem anderen Weg sprechen,
   
16:33 Suppose we clear it up nehmen wir doch
about the body first. das Beispiel Körper.
   
16:37 If somebody does a lot Wenn jemand viel trainiert,
of exercise with the body  
   
16:38 it remains strong, but it bleibt er kräftig,
might become mechanical... wird aber vielleicht unflexibel.
   
16:42 ...and therefore it would have Dann hätte es
a bad effect. eine ungute Wirkung.
   
16:46 K: You see, yoga... Sehen Sie, Yoga
   
16:51 N: That’s what I was about to say. Das wollte ich gerade sagen.
What about the various –  
   
16:54   Was ist mit den
  verschiedenen sozusagen
   
16:56 if I may use the word – religiösen Hilfsmitteln,
religious instruments den traditionellen religiösen Hilfsmitteln
   
16:59 the traditional religious instruments, Yoga, Tantra, Kundalini usw.?
yoga, tantra, kundalini, etc.  
   
17:06 K: Oh, they must shrink. Oh, die müssen schrumpfen!
   
17:14 Because you can see Man kann nämlich beobachten,
what is happening. was geschieht.
   
17:17   Nehmen wir zum Beispiel
  Yoga in früheren Zeiten.
   
17:22 It was not vulgarised, Es wurde nicht als etwas Gewöhnliches
if I may use that word. angesehen. Es war strengstens vorbehalten
   
17:26 It was kept strictly den ganz, ganz wenigen,
to the very, very few,  
   
17:32 who were not concerned die sich nicht für Kundalini
about kundalini and all that stuff, und dieses ganze Zeug interessierten,
   
17:37 concerned with leading a moral, sondern die ein moralisches, ethisches, ein
ethical, so-called spiritual life, sogenanntes spirituelles Leben führen wollten.
   
17:44 with ordinary exercise, Mit einfachen Übungen,
   
17:47 but not nicht diesen Verrenkungen.
this fantastic gymnastics.  
   
17:56 You see I want to get Sehen Sie, ich will
at the root of this. diesen Sachen auf den Grund gehen.
   
18:02 B: I think there is Das hängt auch
something related to this. mit Folgendem zusammen.
   
18:04 It seems to me that Bevor die Menschen
before man organised into sich in festen gesellschaftlichen
   
18:07 organised societies, Strukturen organisierten,
he was living close to nature lebten sie naturnäher
   
18:10 and it was not possible und es gab keine
to live in a routine, festen Tagesabläufe.
   
18:14 but it was insecure, Aber ihr Leben war
completely insecure. total unsicher.
   
18:17 K: So, are we saying Sind wir also der Ansicht, das möchte ich
- that's what I want to get at - untersuchen, dass das Gehirn
   
18:20 are we saying the brain besonders lebendig wird,
becomes extraordinarily... No, wenn es
   
18:28 it is not caught in a pattern, nicht in einem Muster
because... gefangen ist,
   
18:33 if the brain itself weil das Gehirn dann
   
18:36 lives in a state of uncertainty, in einem Zustand
without becoming neurotic. der Unsicherheit lebt,
   
18:40   ohne deshalb
  neurotisch zu werden.
   
18:43 B: That has to be more clear Ja, aber was heißt,
- not becoming neurotic - nicht neurotisch werden,
   
18:46 as uncertainty becomes weil Unsicherheit
a form of neurosis. zu einer Art Neurose wird.
   
18:49 I would rather say the brain lives Ich würde eher sagen,
without having certainty, das Gehirn lebt,
   
18:53   ohne Gewissheit zu haben,
  ohne Sicherheit zu suchen,
   
18:55 without demanding certainty, without ohne sicheres Wissen
demanding certain knowledge. zu verlangen.
   
19:04 K: So are we saying Behaupten wir also,
   
19:07 that knowledge also dass auch Wissen
withers the brain?  
   
19:12   das Gehirn vertrocknen lässt?
   
19:14 B: When it is repetitious Wenn es nur
and becomes mechanical, yes. mechanisch wiederholt wird, ja.
   
19:18 K: But knowledge itself? Aber Wissen an sich?
B: We have to be careful there.  
   
19:21   Wir müssen da vorsichtig sein.
   
19:25 I think that knowledge Ich glaube, wir tendieren dazu,
has a tendency mit Wissen mechanisch umzugehen,
   
19:29 to become mechanical, es wird festgeschrieben.
that is, to get fixed.  
   
19:34 But we could be always Aber wir könnten auch
learning. Lernende bleiben.
   
19:37 K: But learning from a centre, Aber, lernen
   
19:40   für ein Zentrum.
   
19:41 learning as Lernen im Sinne von
an accumulative process. Anhäufung von Wissen.
   
19:45 B: Learning Lernen von einem
with something fixed. festen Ausgangspunkt aus.
   
19:48 You accept something as fixed Wir lernen ausgehend
and you learn from there. von etwas Feststehendem.
   
19:52 But if we were to be learning Es könnte auch Lernen geben,
without holding ohne etwas als feststehend anzunehmen.
   
19:54 anything permanently fixed...  
   
19:57 K: That is, learning and Also lernen,
not adding. Can you do that? nicht nur etwas hinzufügen.
   
20:03 B: I think that to a certain Kann man das?
extent we have to lose,  
   
20:06 we have to drop our knowledge. Man muss auch etwas aufgeben,
  bisheriges Wissen fallen lassen.
   
20:09 Knowledge may be valid Wissen hat nur eine begrenzte Gültigkeit,
up to a point es kann auch behindern.
   
20:11 and then it ceases to be valid,  
it gets in the way.  
   
20:16 You could say that our civilisation Unsere Zivilisation bricht gewissermaßen
  unter der Last des Wissens zusammen.
   
20:18 is collapsing  
from too much knowledge.  
   
20:22 We don’t drop Wir lassen
what is in the way. das störende Wissen nicht los.
   
20:26 N: Many forms of knowledge Wissen hat meistens
are additive. eine sich aufbauende Struktur.
   
20:29 Unless you know the previous Man muss eine Sache verstehen,
thing you can’t do the next thing. um das Nächste zu verstehen.
   
20:33 Would you say that kind Ist diese Art von Wissen
of knowledge is repetitive?  
   
20:36 B: No. I think as long geisttötend?
as you are learning. – Nicht solange Sie dabei lernen.
   
20:39 But if you hold Aber wenn Sie irgendein Prinzip
some principle fixed für unumstößlich wahr halten,
   
20:42 and say it cannot change,  
if you hold the centre fixed,  
   
20:45 yourself, or anything, fixed, wenn ein festes inneres Zentrum
  angenommen wird,
   
20:48 then that knowledge oder irgendetwas Feststehendes,
becomes mechanical.  
   
20:52 But if you say you have dann bleibt es mechanisches Wissen. Aber
got to keep on learning. Sie sagen, man muss ein Lernender bleiben.
   
20:57 K: Learning what? – Was lernen? – Was immer man tut.
B: Whatever you are doing. Angenommen, man muss Geld verdienen.
   
20:59 B: For example, suppose  
you have to make a living.  
   
21:03 People must organise the society  
and do all kinds of things,  
   
21:07 they need knowledge. Menschen brauchen Wissen für alles mögliche,
  um die Gesellschaft zu organisieren.
   
21:09 K: That’s knowledge. But Aber immer mehr hinzufügen?
there you add more and more.  
   
21:11 B: That’s right, but you Manches kann auch
may also get rid of some. vergessen werden.
   
21:13 If you don’t need it.  
Some gets in the way.  
   
21:17 So, it is continually moving, Wenn es unbrauchbar oder störend ist.
right? Es ist also dauernd in Bewegung.
   
21:20 K: But apart from that, Aber ich meine eigentlich
knowledge itself. Wissen an sich.
   
21:28 B: You mean Sie meinen Wissen
knowledge without this content?  
   
21:33 K: Yes, the knowing mind. abgesehen vom Inhalt.
  – Den wissenden Geist.
   
21:35 B: Mind which merely wants knowledge, Ein Geist, der nur
just for its own sake? um des Wissens willen wissen will?
   
21:47 K: I want to question, if I may, Ich möchte gerne
  in Frage stellen,
   
21:51 the whole idea dass das Besitzen von Wissen
of having knowledge. einen Sinn hat.
   
21:56 B: Yes, but again Das ist nicht ganz verständlich,
it is not too clear  
   
21:58 because you accept weil wir Wissen brauchen.
that we need knowledge. – Auf einer gewissen Ebene.
   
22:00 K: Of course, at a certain level.  
   
22:01 B: What kind of knowledge is it Welche Art von Wissen
that you are questioning? stellen Sie also in Frage?
   
22:08 K: I am questioning the Ich meine das Wissen, das entsteht aufgrund
experience that leaves knowledge, von Erfahrung, die einen Eindruck hinterlässt.
   
22:13 leaves a mark.  
   
22:17 B: The experience of driving a car Aber zum Beispiel die Erfahrung,
– we want to make clear... ein Auto zu steuern,
   
22:23 Leaves a mark psychologically, wir müssen das klarstellen.
you mean? Sie meinen einen psychischen Eindruck?
   
22:26 K: Psychologically, of course. – Psychisch, natürlich. – Also nicht
  Wissen über Technik und Materie usw.
   
22:27 B: Rather than knowledge  
of technique and matter.  
   
22:31 When you use ‘knowledge’ by itself Unter dem Begriff "Wissen an sich"
it tends to include the whole. versteht man erstmal alles Wissen.
   
22:37 K: We have said knowledge Wir sagten, auf einer gewissen Ebene
at a certain level is essential, ist Wissen erforderlich.
   
22:42 there you Da kann hinzugefügt werden, weggelassen
can add and take away werden. Da ist Bewegung, Veränderung.
   
22:45 and keep on changing,  
moving – there.  
   
22:48 But I am questioning whether Aber ich stelle die Frage,
psychological knowledge ob psychisches Wissen
   
22:52 is not in itself a factor of nicht dazu beiträgt,
the shrinking of the brain.  
   
22:56   dass das Gehirn schrumpft.
   
22:59 B: What do you mean by Meinen Sie
psychological knowledge? mit psychischem Wissen
   
23:03 Knowledge about the mind, Wissen über den Geist,
knowledge about myself? Wissen über mich?
   
23:05 K: Yes. Knowledge Wissen über mich,
about myself and das Leben mit diesem Wissen,
   
23:10 living in that knowledge, and Anhäufung dieses Wissens.
accumulating that knowledge.  
   
23:14 B: Yes. So if you keep Ja, man häuft ständig
on accumulating knowledge Wissen an über sich
   
23:17 about yourself oder über die Beziehungen.
or about relationships... – Ja, über die Beziehungen.
   
23:21 K: Yes, about relationships. Das ist es, Sir.
So, that's it, sir.  
   
23:28 Would you say such knowledge Würden Sie zustimmen,
  dass dieses Wissen
   
23:36 makes the brain somewhat inactive im Gehirn eher
   
23:39 makes the brain shrink? zur Trägheit führt und
   
23:42   zu einem Schrumpfen,
  es einspurig werden lässt?
   
23:43 B: Puts it into a rut. Schauen wir mal warum.
But, one should see why,  
   
23:47 what is it about this knowledge Was ist das Problematische
that makes so much trouble? an dieser Art von Wissen?
   
23:54 K: What is in this knowledge Was ist in diesem Wissen,
that makes so much trouble. das die Probleme schafft?
   
23:58 In relationship that knowledge In Beziehungen schafft dieses Wissen
does create trouble. auf jeden Fall Probleme.
   
24:04 B: It gets in the way Es stört,
because it fixes. weil es etwas Festes ist.
   
24:09 K: If I have an image about him Wenn ich eine Vorstellung von ihm habe
and I am related to him, und in Kontakt mit ihm bin,
   
24:20 it becomes a pattern. behindert dieses Wissen
  offensichtlich die Beziehung, weil
   
24:22 B: The knowledge about myself daraus ein Verhaltensmuster wird.
and about him  
   
24:24 and how we are related, Wissen über mich und über ihn
it makes a pattern. und die Beziehung schafft ein Verhaltensmuster.
   
24:28 K: And therefore Es wird zum gewohnten Verhalten
that becomes a routine und man verliert
   
24:30 and so it loses its...  
   
24:34 B: It occurred to me that, Gewohnheit in diesem Bereich
routine in that area is ist gefährlicher als die Gewohnheit
   
24:36 more dangerous than routine  
in the area of daily work.  
   
24:39 If routine in ordinary work im täglichen Lebensablauf.
can shrink the brain  
   
24:43 then in that area it might do Wenn monotone Arbeit dem Gehirn schadet,
something worse geschieht hier vielleicht noch Schlimmeres,
   
24:46 because it has a bigger effect. weil es tiefer gehende
  Auswirkungen hat.
   
24:51 K: So, can the brain, Kann das Gehirn also
in psychological matters,  
   
24:56   in psychischen Angelegenheiten
   
24:58 be entirely free from knowledge, vollkommen frei sein von Wissen,
from this kind of knowledge? von dieser Art von Wissen?
   
25:11 Look: I am a businessman Sagen wir,
  ich bin Geschäftsmann
   
25:16   und
   
25:18 and I get into the car, ich fahre mit dem Auto,
or bus or a taxi, or the tube, Bus, Taxi, der U-Bahn
   
25:22 and I am thinking und denke daran,
what I am going to do, was ich zu tun habe,
   
25:26 whom I am going to meet, wen ich treffe zur
a business talk, geschäftlichen Besprechung,
   
25:29 and my mind is all the time und mein Geist ist die ganze Zeit
living in that area. mit diesen Dingen beschäftigt.
   
25:36 I come home, Ich komme nach Hause
there is a wife and children,  
   
25:40 sex and all that, zu Familie, Kindern.
that also becomes Es gibt Sex usw.
   
25:43 a psychological knowledge Das wird alles zu psychischem Wissen,
from which I am acting. aus dem heraus ich dann handele.
   
25:48 So, there is the knowledge Es gibt also das Wissen
of my business and contacts, über meine Arbeit, die Kontakte usw.
   
25:53 and also und das Wissen
there is the knowledge  
   
25:56 with regard to my wife, über meine Frau,
and myself and my reactions: mich und meine Reaktionen.
   
26:00 so these two Das eine Verhaltensmuster
are in contradiction. ist im Widerspruch zum anderen.
   
26:04 Or I am unaware of these two Vielleicht merke ich es nicht
and just carry on. und ich mache einfach weiter.
   
26:09 If I am aware of these two Wenn ich mir dieser beiden Muster
it becomes a disturbing factor. jedoch bewusst bin,
   
26:16 B: Also people find erlebe ich es als Störung.
that it is a routine  
   
26:19 and they get bored with it Man empfindet vielleicht
and they begin to... die Monotonie, die Langeweile und...
   
26:21 K: ...divorce and then lässt sich scheiden
the whole circus begins. und der ganze Zirkus beginnt.
   
26:25 B: They may hope that  
by becoming occupied  
   
26:28 with something else they Man hofft, durch Ablenkung
can get out of their... rauszukommen aus dem Ganzen.
   
26:30 K: Go to church, etc. Man geht in die Kirche usw.
Any escape is an occupation. Jedes Ausweichen ist ein sich Beschäftigen.
   
26:38 So I am asking whether Ich frage also, ob dieses psychische
this psychological knowledge Wissen nicht mitverantwortlich ist
   
26:42 is not a factor of the für das Schrumpfen des Gehirns.
shrinkage of the brain. Sorry!  
   
26:50 B: It could be a factor. Verzeihung!
Evidently it is.  
   
26:51   – Es könnte sein, offensichtlich ist es so.
  – Es ist so.
   
26:55 If knowledge of your Wenn berufliches Wissen dazu beiträgt,
profession can be a factor, dann dieses viel mehr.
   
26:58 this knowledge is stronger.  
K: Of course. Much stronger.  
   
27:00   Bestimmt. Noch viel stärker.
   
27:02 N: You are making a distinction Wenn Sie von psychischem Wissen sprechen,
between psychological knowledge and, dann unterscheiden Sie es also von
   
27:09 let us say, scientific knowledge wissenschaftlichem Wissen, Faktenwissen.
or factual knowledge. – Natürlich,
   
27:12 K: Of course, das unterscheiden wir.
that’s what we have said.  
   
27:17 N: But I am a little wary Ich bin etwas skeptisch bezüglich
about this article dieses Artikels und
   
27:21 and the fact that der Tatsache,
scientific knowledge dass wissenschaftliches Wissen
   
27:24 and other types of factual und andere Arten
knowledge helps to extend von Faktenwissen
   
27:28 or make the brain bigger. helfen,
  das Gehirn zu vergrößern.
   
27:31 That in itself Das an sich
doesn’t lead anywhere. bringt uns nicht weiter.
   
27:34 K: What do you mean? – Was meinen Sie damit?
N: Though it postpones senility. – Auch wenn es Senilität hinauszögert,
   
27:37 K: What? N: Well, rationales Denken zu trainieren.
exercising rational thinking.  
   
27:43 K: No, as Dr Bohm Nein, Dr. Bohm hat sorgfältig erklärt,
explained very carefully, rationales Denken kann mechanisch werden.
   
27:45 if rational thinking  
becomes merely routine:  
   
27:50 I think logically, therefore I have Ich denke logisch,
learned the trick of that  
   
27:55 and I keep on repeating it. habe den Trick raus
  und wiederhole das einfach nur.
   
27:58 N: That is what happens to Das geschieht meistens
most forms of rational thinking. beim rationalen Denken.
   
28:03 B: I think that they depend Ich denke, es hängt davon ab, ob man
on being continually faced ständig neuen Problemen gegenüber steht.
   
28:06 with unexpected problems. Sie berichten,
  dass bei Rechtsanwälten
   
28:09 They said, lawyers... das Gehirn länger hält,
their brains last longer because weil es andauernd
   
28:15 they are faced with verschiedenartige Problemfälle
constantly different problems zu betrachten hat,
   
28:19 and therefore they cannot die nicht routinemäßig
make it entirely routine. behandelt werden können.
   
28:22 Perhaps eventually they could Es dauert zumindest lange,
but it would take a while. bis das geht.
   
28:26   EInen Moment mal.
   
28:27 K: Just a minute. They may Sie mögen wechselnde Klienten haben
have different clients with mit verschiedenen Problemen,
   
28:30 different problems, but they aber sie handeln
are acting from knowledge! aus ihrem Wissen heraus.
   
28:40   Ihr Handeln ist
  vom Wissen bestimmt.
   
28:42 B: They would say, not entirely, Vielleicht nicht total,
  sie müssen
   
28:45 they have got to find Nachforschungen anstellen usw.
new facts and so on. – Natürlich nicht total, aber
   
28:48 K: Of course not entirely, die Grundlage ist Wissen,
but the basis is knowledge:  
   
28:52 precedents, Präzedenzfälle,
and book knowledge,  
   
28:56 and various experiences Fachwissen und Erfahrungen, die sie
with various clients. in anderen Fällen schon gemacht haben.
   
28:59 B: Then you would have to say Dann müssen wir von
that some other  
   
29:02 more subtle degeneration subtileren Arten von Degeneration des Gehirns
of the brain takes place, sprechen, nicht einfach nur von Schrumpfung.
   
29:05 not merely shrinkage.  
   
29:08 K: That’s right. Das stimmt.
That’s what I want to get at. Zu dem Punkt will ich kommen.
   
29:18 B: When a baby is born Bei der Geburt haben unsere Gehirnzellen
the brain cells have very few noch wenige Verknüpfungen,
   
29:22 cross-connections, then they sie nehmen dann zu,
gradually increase in number,  
   
29:25 then as a person approaches und wenn sich jemand der Senilität nähert,
senility they begin to go back. nehmen sie wieder ab.
   
29:30 So, the quality of those Vielleicht haben die Verknüpfungen die
cross-connections could be wrong. falsche Qualität. Das ist eine andere Möglichkeit,
   
29:35 As another example –  
it would be too subtle  
   
29:39 to show up in these die man mit solchen Messungen
measurements – but for example, nicht herausfinden könnte, und die Folge wäre,
   
29:42 if you repeated them too often, dass sie verfestigen, wenn sie zu oft
they would get too fixed. auf die gleiche Art benutzt werden.
   
29:50 N: Are all the brain functions Sind alle Gehirnfunktionen
confined to rational forms, von einer rationalen Art,
   
29:57 or are there some functions oder gibt es auch Funktionen,
of a different quality? die von anderer Qualität sind?
   
30:04 B: It is known, for example, Man weiß, dass ein Großteil des Gehirns für
that a large part die Bewegungen des Körpers zuständig ist,
   
30:07 of the brain deals with  
movement of the body and so on,  
   
30:10 with muscles die Muskeln, die Organe
and with various organs, und dieser Teil schrumpft nicht im Alter.
   
30:13 and this part  
does not shrink with age,  
   
30:17 but the part that deals Aber der für rationales Denken zuständige Teil
with rational thought schrumpft, wenn er nicht benutzt wird.
   
30:19 if it is not used, does shrink.  
   
30:23 There may be other functions Es kann noch
that are totally unknown, unbekannte Funktionen geben.
   
30:26 very little is known Wir wissen sehr wenig
actually about the brain. über das Gehirn.
   
30:29 N: Which we don’t touch. Wovon wir nicht sprechen.
   
30:31 Is there a possibility – Gibt es diese Möglichkeit?
of that sort? – Narayan, was ich versuche zu erklären, ist,
   
30:33 K: Narayan, wir machen nur beschränkten Gebrauch
what I am trying to explain is oder benutzen sogar praktisch nur einen Teil
   
30:37 we are only using one part, unseres Gehirns.
   
30:40 or very partially the brain, Und diese
and that partial activity  
   
30:50   teilweise Benutzung
  ist ein sich Beschäftigen,
   
30:51 is the occupation, entweder rational oder irrational
either rational or irrational,  
   
30:57 or logical, oder logisch.
and so still using the part.  
   
31:00   Jedenfalls nutzen wir
   
31:03   immer noch nur einen Teil.
   
31:08 And as long as the brain So lange das Gehirn sich beschäftigt,
is occupied tut es das in diesem begrenzten Areal.
   
31:11 it must be in that limited area. Würden Sie das auch sagen?
Would you say that?  
   
31:17 B: Then what will happen Was geschieht,
when it is not occupied? wenn es nicht beschäftigt ist?
   
31:21 K: We’ll go into that in a minute. – Dazu kommen wir gleich.
  – Es sieht so aus, als wäre
   
31:24 B: But we can say  
that it may tend to spend  
   
31:28 most of the time occupied die meiste Zeit
in that limited set of functions nur ein Teil seiner Funktionen beschäftigt,
   
31:30 which are mechanical, nämlich die
and that will produce mechanisch ablaufenden.
   
31:35 some subtle degeneration Das bewirkt allmählich
of the brain tissue, eine subtile Degeneration des Gehirns,
   
31:40 since anything like that weil jede Art
will affect the brain tissue. von eingeschränkter Benutzung dazu führt.
   
31:46 K: Are we saying that Behaupten wir also,
senility is the result of dass Senilität
   
31:49   die Folge einer mechanischen
   
31:53 mechanical way of living, Lebensweise ist,
mechanical knowledge  
   
31:59   mechanischer
  Anwendung von Wissen,
   
32:03 and so the brain has no freedom, sodass es im Gehirn keine
no space, no sense of...  
   
32:13 B: That is the suggestion. Freiheit gibt, keinen Raum,
  keinen Sinn für das
   
32:16 It is not necessarily Das ist unsere Vermutung.
accepted by all the people  
   
32:18 who work on the brain. Sie wird nicht
They have shown that von allen Forschern geteilt.
   
32:20 the brain cells start to die Sie zeigen,
around the age of thirty or forty dass Gehirnzellen zu sterben beginnen
   
32:23   ab dem dreißigsten Lebensjahr
  immer mehr.
   
32:24 and at a steady rate... Also aufpassen, Sie Zuhörer!
K: Be careful, you listeners!  
   
32:29 B: This may be a factor. Das kann ein Faktor sein.
   
32:32 I don’t think their measurements Die Messungen
are so good that they konnten wohl nicht feststellen,
   
32:34 could test for the effect dass es von der Art
of how the brain is used. der Gehirntätigkeit abhängt.
   
32:38 They are merely rough Sie erlauben höchstens
measurements made statistically. grobe statistische Aussagen.
   
32:42 So, you want to propose that Sie stellen also
  die Vermutung auf,
   
32:46 this death of the brain cells, dass der Verfall
or the degeneration, der Gehirnzellen
   
32:49 will come from the wrong way von der falschen Benutzung
of using the brain. des Gehirns kommt.
   
32:53 K: That is Darauf möchte ich hinaus.
what I am trying to get at.  
   
32:55 B: There is some evidence in favour – Es gibt schon auch Hinweise dafür
of it from the science. K: Thank God! aus der Wissenschaft. – Gott sei Dank!
   
33:02 B: The brain scientists don’t know Ich denke, die Gehirnforscher
very much about it, though. wissen nicht sehr viel darüber.
   
33:09 K: Scientists, Wissenschaftler,
brain specialists, are, Gehirnspezialisten,
   
33:14 if I may use rather easy in einfachen Worten gesagt,
words, they are going out,  
   
33:19   sie schauen darauf,
   
33:23 examining things outside, untersuchen von außen, aber
but not taking themselves  
   
33:27   sie nehmen nicht sich selbst
   
33:29 as... guinea pigs als Versuchskaninchen
and going through that.  
   
33:35   und betrachten sich selbst.
   
33:37 B: Mostly. Except for Außer jenen,
those who do bio-feedback, die mit Bio-Feedback arbeiten.
   
33:40 they try to work on themselves Sie untersuchen sich selbst
in a very indirect way. auf eine sehr indirekte Art.
   
33:45 K: I feel we haven’t time – Ich finde, dafür haben wir keine Zeit.
for all that kind of stuff! – Es ist zu langsam und nicht sehr tief.
   
33:49 B: No, that is too slow  
and it isn’t very deep.  
   
33:52 K: So, let’s Kommen wir zurück
come back to the point. zu unserem wesentlichen Anliegen.
   
33:57 I realise that any activity Ich erkenne, dass jede
which is repeated, sich wiederholende Tätigkeit,
   
34:05 any action that is directed jede Aktivität, die
- in a narrow sense -  
   
34:09   ausgerichtet ist auf ein Ziel,
   
34:11 any method, any routine, jede Methode,
logical or illogical,  
   
34:15   gewohnheitsmäßiges Verhalten,
   
34:17   logisch oder nicht logisch,
   
34:19 does affect the brain. eine Auswirkung
We have understood that very clearly. auf das Gehirn hat.
   
34:22   Wir haben das jetzt verstanden.
   
34:25 And knowledge Wissen ist
at a certain level is essential, auf einer gewissen Ebene notwendig,
   
34:31 and also psychological auch psychiches Wissen,
knowledge, about oneself,  
   
34:34   über sich selbst, seine Erfahrungen.
  Aber das,
   
34:35 one’s experiences, all that, wird auch nur noch abgespult.
has also become routine.  
   
34:42 The images I have about myself Die Vorstellungen über mich,
obviously it’s a routine, alles ist gewohnheitsmäßiges Denken,
   
34:47 so that helps to bring about und das führt
a shrinkage of the brain. zum Verfall des Gehirns.
   
34:51 I have understood Ich habe das alles
all that very clearly. genau verstanden.
   
34:54 And occupation, Und Beschäftigung,
any kind of occupation. jede Art von Beschäftigung.
   
35:01 Of course, we’ve said that. Ja, das haben wir schon gesagt.
  Jede Art von Beschäftigung, außer
   
35:03 Any kind of occupation apart from körperlicher Beschäftigung,
the mechanical... physical occupation  
   
35:13 the occupation with oneself, die Beschäftigung mit sich selbst,
   
35:16 that obviously does bring about führt offensichtlich
shrinkage of the brain. zu einer Schrumpfung des Gehirns.
   
35:23 Now, Wie kann
how is this process to stop? dieser Prozess aufhören?
   
35:32 And when it does stop Und wenn er endet,
will there be a renewal? findet dann eine Erneuerung statt?
   
35:40 B: I think, again, Einige Gehirnspezialisten würden die
some brain scientists Möglichkeit einer Erneuerung wohl bezweifeln,
   
35:43 would doubt that the brain  
cells could be renewed,  
   
35:46 but I don’t know that there is aber ich kenne keine Beweise
any proof, one way or the other. dafür oder dagegen.
   
35:50 K: I think they can be renewed. That's Ich glaube an Erneuerung.
what I want to discuss with you.  
   
35:55 B: So we have to discuss that. – Darüber möche ich mit Ihnen sprechen.
  – Lassen Sie uns das betrachten.
   
36:02 N: I want to put this question, Ich habe eine Frage.
because in one discussion In einem Ihrer Gespräche
   
36:08 between you in Ojai in Ojai sprachen Sie davon, dass
you are implying that  
   
36:12 mind is different from the brain, Geist und Gehirn voneinander
mind is distinct from the brain. verschieden und getrennt seien.
   
36:17 K: Not quite. Did I? – Nicht ganz. Sagte ich das?
N: Yes, the possibility of mind – Ja.
   
36:22 as distinct from the brain. Von der Möglichkeit,
  dass Geist und Gehirn getrennt seien.
   
36:25 B: It was universal mind. Gemeint war
  der universelle Geist.
   
36:27 N: Mind in the sense Geist in dem Sinne,
one has access to this mind  
   
36:31   dass man Zugang
  zu diesem Geist hat
   
36:34 and it is not the brain. Do you und er ist nicht das Gehirn.
conceive of that possibility?  
   
36:40 K: I don’t quite follow this. – Können Sie sich das vorstellen?
  – Ich verstehe nicht ganz.
   
36:44 I would say Ich würde sagen,
the mind is all-inclusive. der Geist umfasst alles.
   
36:52 When it is all-inclusive Wenn er alles umfasst,
– brain, emotions, etc. - Gehirn, Emotionen und alles andere,
   
36:58 when it is totally whole, wenn er ganzheitlich ist,
not divisive in itself,  
   
37:06 there is a quality ganz ist, die Dinge nicht trennt,
which is universal. dann hat er etwas Universales.
   
37:12 N: Yes. One has access to it. Ja, man hat Zugang dazu.
   
37:18 K: You can’t reach it. You can’t Er ist nicht erreichbar,
say, 'I have access to it.' man hat keinen Zugang dazu.
   
37:22 N: No, I'm saying one Nein, man besitzt ihn nicht,
doesn’t possess it, aber man hat Zugang.
   
37:24 but one has access to it.  
   
37:27 K: You can’t possess the sky! – Sie können nicht den Himmel besitzen!
  – Ich will nur sagen,
   
37:29 N: No, my only point is: is kann man dafür offen sein,
there a way of being open to it, und gibt es eine Funktion des Geistes,
   
37:35 and is there a function of des Geistes als Ganzem,
the mind, the whole of it,  
   
37:42 which is accessible zu dem durch Erziehung
through education? ein Zugang entstehen kann?
   
37:48 K: I think there is. Ich glaube ja. Wir kommen dazu,
We will come to that presently wenn wir unseren Punkt weiter verfolgen.
   
37:51 if we can stick to this point.  
   
37:53 We have reached a certain point Wir waren in unserem Gespräch
in our discussion. an einer bestimmten Stelle angekommen.
   
37:59 We won’t go back Wir wollen es nicht
to repeat it again. nochmal wiederholen.
   
38:03 We are asking now, Wir haben im Laufe des Gesprächs jetzt vieles
having understood all that, verstanden und betrachten die Frage,
   
38:07 after this discussion, ob das Gehirn
  sich selbst erneuern kann,
   
38:11 can the brain itself renew, verjüngen,
  wieder jung werden kann
   
38:16 rejuvenate, become young again und ob das Schrumpfen
without any shrinkage at all? verhindert werden kann.
   
38:38 I think it can. I want to open Ich glaube, es geht.
a new chapter and discuss it.  
   
38:53 Psychologically, knowledge that man Ich möchte unserem Gespräch
has acquired is crippling it. eine neue Richtung geben.
   
39:09 The Freudians, the Jungians, Unsere Art des Umgangs mit
or the latest psychologist, psychischem Wissen lässt das Gehirn verfallen.
   
39:12 the latest psychotherapist, Die Nachfolger Freuds, Jungs, die modernen
  Psychologen und Psychotherapeuten,
   
39:14 are all helping tragen alle
to make the brain shrink. zur Schrumpfung des Gehirns bei.
   
39:21 Sorry! Verzeihung! Ich hoffe,
I hope there is nobody here. es ist keiner von denen hier.
   
39:28 N: Is there a way of – Ist es möglich, dieses Wissen einfach
forgetting this knowledge then? zu vergessen? – Nein, nein, nicht vergessen.
   
39:31 K: No. Not forgetting.  
   
39:33 I see what they are doing Ich sehe, was sie tun,
and I see the waste,  
   
39:41 I see what is taking place sehe dass es Zeitverschwendung ist und
if I follow that line. was passiert, wenn ich dieser Richtung folge.
   
39:49 I see it, obviously. So I Es ist ganz offenkundig.
don’t follow that avenue at all.  
   
39:52   Also folge ich ihnen nicht.
   
39:58 So I discard altogether analysis. Also lehne ich
  das Analysieren rundweg ab.
   
40:04 That is a pattern we have learnt, Wir haben diese
  Art des Verhaltens gelernt.
   
40:08 not only from the recent psychologists Nicht erst
and psychotherapists von den zeitgenössischen
   
40:14 it is the tradition of a Psychologen und Therapeuten,
million years, to analyse, es wird seit Millionen Jahren gemacht.
   
40:18 introspect, say, ‘I must’ Analysieren, Innenschau. Das tun,
and ‘I must not’, das lassen. Das ist richtig, das ist falsch,
   
40:21 ‘This is right, this is wrong’, diese ganze Art
you know, the whole process. der Vorgehensweise.
   
40:25 I personally don’t do it Ich selbst mache das nicht
and so I reject that whole method. und halte nichts von dieser ganzen
   
40:31   Methode.
   
40:39 We are coming to a point, Wir kommen jetzt zum springenden Punkt,
which is: nämlich: direkte Wahrnehmung
   
40:41 direct perception und unmittelbares Handeln.
and immediate action.  
   
40:54 Because our perception Denn unser
is directed by knowledge.  
   
40:58   Wahrnehmen wird
   
41:02   durch unser Wissen bestimmt.
   
41:09 The past perceives. Die Vergangenheit nimmt wahr.
   
41:16 So the past, Also trägt
which is knowledge,  
   
41:18   die Vergangenheit,
  das heißt das Wissen,
   
41:22 perceiving and acting from that, aus dem heraus wir wahrnehmen und handeln,
is a factor of zur Schrumpfung bei, zur Senilität.
   
41:27 senility – better use the word – Wir sollten lieber
shrinking the brain. vom Schrumpfen des Gehirns zu sprechen.
   
41:38 So is there a perception Also: gibt es auch ein Wahrnehmen,
which is not time-binding?  
   
41:41   das nicht mit Zeit verwickelt ist?
   
41:50 And so, Mit unmittelbar
action which is immediate! folgendem Handeln.
   
42:01 That is, the brain Es ist so,
has evolved through time,  
   
42:04   die Gehirnentwicklung
  brauchte Zeit,
   
42:08 and it has set und das Gehirn arbeitet gewohnheitsmäßig
the pattern of time in action. auf dem Hintergrund des Zeitverlaufs.
   
42:16 And as long as the brain Und solange es
is active that way, it is nur auf diese Weise funktioniert,
   
42:21 still living in a pattern of time, lebt es auch
and so becoming senile. innerhalb des zeitlichen Geschehens,
   
42:25   und wird zwangsläufig senil.
   
42:29 If we could break Wenn der Zeitablauf nicht mehr
that pattern of time, der zugrunde liegende Rahmen ist,
   
42:35   dann
   
42:38 then the brain has now dann ist das Gehirn frei
broken out of its pattern  
   
42:43 and therefore von seinem Funktionsmuster
something else takes place. und dann wird etwas anderes stattfinden.
   
42:47 I don’t know if I am Stelle ich es verständlich dar?
making myself clear.  
   
42:50 N: How does it break out Wie kann es
of the pattern? aus dem Muster ausbrechen?
   
42:54 K: I will come to that, Ich kommen noch darauf,
but let’s first see if it is so. schauen wir erstmal, ob es so ist.
   
43:01 B: You are saying that the pattern Sie sagen, das Verhaltensmuster hängt
is the pattern of time... mit der Gebundenheit an Zeit zusammen.
   
43:06 ...perhaps this should be clarified. Vielleicht sollten wir das
  genauer untersuchen.
   
43:12 What you mean by analysis Mit Analyse meinen Sie einen Vorgang,
is some sort of process der auf angesammeltem Wissen beruht,
   
43:15 based on past knowledge, welches das Wahrnehmen steuert,
which organises your perception  
   
43:20 and you take a series of steps und man unternimmt Schritte,
  um zu lernen,
   
43:22 to try to accumulate knowledge Wissen über
about the whole thing. die gesamte Sache zu gewinnen.
   
43:28 Now you say it's a pattern of time Sie sagen, man müsse
and you have to break out of it. aus der Zeitgebundenheit ausbrechen.
   
43:33 K: If we agree to that, Stimmen wir überein
if we say that is so: in der Behauptung?
   
43:35 the brain is functioning  
in a pattern of time.  
   
43:39 B: Then I think Der Gehirntätigkeit
most people would ask: liegt ein zeitliches Muster zugrunde.
   
43:42 what other pattern is possible? Viele würden fragen,
What other movement is possible? ob es überhaupt ein anderes Muster gibt.
   
43:47 K: No! I’ll say – Sind andere Bewegungen möglich?
first let’s understand this. – Lassen Sie uns das zuerst verstehen.
   
43:49 Not verbally, Nicht nur intellektuell, sondern
actually see that it is happening. wirklich sehen, dass es so ist.
   
43:56 That our action, our way of living, Dass
our whole thinking,  
   
44:00 is bound by time. unser Handeln, unsere Lebensweise,
  unser ganzes Denken an Zeit gebunden ist.
   
44:05 Or comes Oder es liegt ihm
with the knowledge of time. das Wissen um Zeit zugrunde.
   
44:09 B: Certainly our thinking Sicherlich hat
about ourselves, unser Denken über sich,
   
44:12 any attempt to analyse yourself, jeder Versuch, sich zu analysieren,
to think about yourself, über sich nachzudenken,
   
44:15 involves this process. mit diesem Prozess zu tun.
K: Process which is of time. – Dem zeitlichen Prozess.
   
44:19 N: That is a difficulty: Es ist ein Problem zu sagen,
knowledge and experience, Wissen und Erfahrung,
   
44:23 have a certain cohesive energy, hängen zusammen,
force, it binds you. sind aneinander gebunden.
   
44:28 K: Which is what? Time-binding... Was für ein Problem?
   
44:34 and therefore the pattern Die Zeitgebundenheit
of centuries, millennia,  
   
44:38 is being repeated. führt zur Wiederholung
  jahrtausende alten Verhaltens.
   
44:40 N: What I am saying is, this Ich sage nur, das hat eine Zähigkeit,
has a certain cohesive force. der man nicht so einfach entkommt.
   
44:44 You can’t run away from it.  
   
44:46 K: No. All illusions have Alle Illusionen haben
an extraordinary vitality. eine besondere Lebenskraft.
   
44:52 N: Very few break through. – Wenige entkommen dem.
K: Look at all the churches, – Nehmen Sie die Kirchen,
   
44:55 what immense vitality was die für eine Lebenskraft haben.
they have.  
   
45:01 N: Apart from these churches, Nicht nur die Kirchen, auch das
one’s personal life persönliche Dasein hat eine gewisse Zähigkeit.
   
45:05 has a certain cohesive...  
it keeps you back.  
   
45:08 You can’t break away from it. Es behindert einen.
  Man kommt da nicht raus.
   
45:10 K: What do you mean Was heißt,
it keeps you back? es behindert einen?
   
45:15 N: It has a magnetic attraction, Es hält einen
  mit magnetischer Kraft zurück.
   
45:16 it sort of pulls you back. Man kann sich davon
You can’t free yourself of it nicht befreien
   
45:21 unless you have some instrument ohne Zuhilfenahme
with which you can act. eines geeigneten Instruments.
   
45:24   Wir werden sehen,
  ob es nicht doch eine andere
   
45:25 K: We're going to find out if there is Herangehensweise
a different approach to the problem. an das Problem gibt.
   
45:33 B: When you say a different Wenn Sie
instrument, von einem Instrument sprechen,
   
45:36 that brings time in again.  
   
45:39 The whole notion of an kommt unweigerlich
instrument involves time, die Zeit mit ins Spiel.
   
45:41 because you use an instrument to... Ein Instrument
  benutzt man für etwas,
   
45:46 any instrument is es ist verknüpft
a process which you plan... mit einem geplanten Vorhaben.
   
45:50 N: That is why I use Deshalb das Wort "Instrument", um anzudeuten,
the word ‘instrument’, dass es wirksam angewendet werden kann.
   
45:52 to mean it is effective.  
   
45:56 K: This has not been effective. Bisher ist es nicht
  wirksam gewesen.
   
46:00 On the contrary, Im Gegenteil, es war schädlich.
it is destructive.  
   
46:03 So, do I see the very truth Also, sehe ich das,
of its destructiveness? dass es notwendigerweise Schaden anrichtet?
   
46:09 Not just theories, ideas, Nicht nur als Theorie, Vorstellung,
but the actuality of it. sondern als Tatsache.
   
46:14 If I do, Wenn ja,
then what takes place?  
   
46:17   was findet dann statt?
   
46:23 The brain, which has evolved Das Gehirn hat sich
through time, über lange Zeit entwickelt.
   
46:26 and has been functioning, Sein Funktionieren,
living, acting, believing, Leben, Handeln,,
   
46:32 all that in that time process, Glauben,
  alles fand in Bezug auf die Zeit statt.
   
46:37 and when one realises that Und wenn man jetzt erkennt,
it helps to make the brain senile – dass dies
   
46:41   dazu führt,
  dass das Gehirn
   
46:45   senil wird,
   
46:48 and most... ich will das jetzt
I won’t go into all that. nicht weiter ausführen.
   
46:50 Now, if you see that as true,  
then what? Next step?  
   
47:02 N: Are you implying Wenn man das als wahr erkennt, dann was?
that the very seeing Nächster Schritt.
   
47:05 that it is destructive – Wollen Sie sagen, dass das Erkennen der
is a releasing factor? K: Yes. Schädlichkeit hilft, etwas aufzulösen? – Yes.
   
47:09 N: And there is no need – Und es braucht kein extra Instrument?
for an extra instrument? – Nein.
   
47:12 K: No. Don’t use  
the word ‘instrument’.  
   
47:17 He keeps on repeating Benutzen Sie nicht das Wort "Instrument".
the word ‘instrument’. Er benutzt es immer wieder.
   
47:21 There is no other factor. Es gibt keinen anderen Faktor.
   
47:30 I am concerned – I am using Ich bin daran interessiert,
the word not personally – ich meine nicht mich persönlich,
   
47:35 I am concerned to end ich bin interessiert daran,
this shrinkage and senility  
   
47:40   dieses Schrumpfen zu beenden,
  die Senilität.
   
47:44 asking whether Und ich
the brain itself, the cells,  
   
47:49   frage, ob das Gehirn,
  die Zellen, das ganze Ding,
   
47:52 the whole thing, sich aus der Zeit
can move out of time. herausheben kann.
   
48:01 Not immortality, Ich spreche nicht
I am not talking about that. von Unsterblichkeit.
   
48:05 Move out of time, altogether. Aus der Zeit herausheben,
Otherwise, deterioration, vollkommen.
   
48:08   Ansonsten erfährt es unweigerlich Verfall,
  Schrumpfung, Senilität.
   
48:10 shrinkage, senility Die Senilität mag nicht
is inevitable. erkennbar sein,
   
48:18 Senility may not show aber die Gehirnzellen
but the brain cells  
   
48:24 are becoming weaker. verlieren an Kraft usw.
   
48:29 N: If brain cells are material and Wenn Gehirnzellen
physical, they have to shrink etwas Körperliches sind,
   
48:34 through time and age, dann müssen sie mit der Zeit schrumpfen,
it can’t be helped. altern. Das kann man nicht verhindern.
   
48:37 The brain cell, which is tissue  
   
48:42 cannot be, in physical terms, Die Gehirnzelle kann
immortal. als körperliches Gewebe nicht
   
48:47 B: But perhaps unsterblich sein.
the rate of shrinkage  
   
48:50 would be greatly slowed down. Vielleicht kann die Schrumpfungsrate
  stark verringert werden.
   
48:52 If a person lives Wenn ein Mensch
a certain number of years and eine gewisse Zeit lebt
   
48:56 his brain begins to shrink long und sein Gehirn
before he dies, he becomes senile. beginnt zu schrumpfen
   
48:59   lange, bevor er stirbt,
  wird er senil.
   
49:02 Now if it would slow down, Wenn es
then... langsamer schrumpfen würde,…
   
49:06 K: Not only slow down. – Nicht nur langsamer schrumpfen.
B: ...but, regenerate, if you wish. …oder sich sogar regenerieren würde.
   
49:09 K: Be in a state –  
I am putting it quickly –  
   
49:14 in a state of non-occupation. In einem Zustand sein, ich drücke es
  verkürzt aus, von Nicht-Beschäftigt-Sein.
   
49:16 B: I think Narayan is saying Aber, ich glaube, Narayan sagt, es sei
that it is impossible unmöglich, dass ein materielles System
   
49:19 that any material system auf ewig hält.
could last for ever.  
   
49:23 K: I am not talking Ich spreche nicht
about lasting for ever. von ewiger Haltbarkeit.
   
49:28 I am not sure Ich bin nicht sicher,
if it can’t last for ever. ob es nicht ewig halten könnte.
   
49:37 No, this is very serious, Ich meine das ganz ernsthaft.
I am not pulling anybody’s leg. Ich nehme Sie nicht auf den Arm.
   
49:44 B: If all the cells were Wenn sich alle Zellen
to regenerate perfectly komplett regenerieren würden,
   
49:48 in the body and in the brain, Körper und Gehirn,
  könnte es immer weitergehen.
   
49:49 then the whole thing  
could go on indefinitely.  
   
49:52 K: Look sir: we are Sehen Sie,
now destroying the body,  
   
49:54   wir zerstören unseren Körper
  durch Trinken, Rauchen,
   
49:57 drink, smoke, zu viel Sex
over-indulgence in sex, und alles mögliche.
   
50:01 and all kinds of things. Wir leben äußerst ungesund.
We are living most unhealthily.  
   
50:08 If the body were in excellent health, Wenn der Körper durchgehend bei
maintained right through, ausgezeichneter Gesundheit gehalten wird,
   
50:15 which is, no heightened emotions, das heißt,
no strain on the body, keine übermäßigen Emotionen,
   
50:19   kein körperlicher Stress,
   
50:25 no sense of deterioration keine Abnutzung des Körpers,
in the body, ein gesundes normales Herz,
   
50:29 the heart functioning warum nicht?
healthily, normally – why not?  
   
50:38 Which means what? Und das heißt was?
No travelling! No travelling... Nicht herumreisen!
   
50:45   Keine Reisen.
   
50:48 If the body remains in Wenn der Körper
one quiet place, I am sure an einem ruhigen Ort lebt,
   
50:55 it can last a great many ich bin sicher, er kann
more years than it does now. viel länger leben als heutzutage.
   
51:00 B: I think that's true, Ich denke auch. Es gab Menschen,
there have been cases of people die sind 150 Jahre alt geworden
   
51:03 living to one hundred and fifty in ruhigen Lebensverhältnissen.
in quiet places.  
   
51:07 But, I think that is all Ich glaube, davon sprechen Sie,
you are talking about. nicht von leben…
   
51:10 You are not talking of living – Nein, nein.
forever really. K: No, no! – …für immer.
   
51:15 So, the body Den Körper kann man
can be kept healthy. gesund erhalten.
   
51:18 Since the body affects the mind, und,
nerves, senses, all that,  
   
51:21   da Körper und Geist
  zusammenhängen,
   
51:26 that also can be kept healthy. über die Nerven, die Sinne,
  bleibt jener auch gesund.
   
51:30 B: And if the brain is kept Wenn das Gehirn
in the right action... auf die richtige Art arbeitet.
   
51:34 K: Yes, without any strain. Ja, ohne irgendeinen Stress.
   
51:37 B: The brain has a tremendous Das Gehirn organisiert
effect on organising the body. alles im Körper.
   
51:40 The pituitary gland controls Die Hypophyse steuert
the entire system of the body glands das ganze Drüsensystem,
   
51:44 and also all the organs of the body und alle Organe
are controlled in the brain. werden vom Gehirn überwacht.
   
51:47 If the brain deteriorates Wenn das Gehirn verfällt,
the body starts to deteriorate. fängt auch der Körper an zu verfallen.
   
51:52 It works together. Sie bilden eine Einheit.
K: They go together.  
   
51:54   Sie hängen zusammen.
   
51:56   Also,
   
51:58 So can this brain, kann dieses Gehirn,
which is not my brain,  
   
52:03   das nicht
   
52:05 but the brain which has evolved mein Gehirn ist, sondern das Gehirn,
through millions of years, das sich über Millionen Jahre entwickelt hat,
   
52:10 which has had all kinds das alle möglichen schädliche
of destructive experiences, wie angenehme Erfahrungen gemacht hat,.
   
52:14 pleasant, etc. kann dieses Gehirn
- can that brain...  
   
52:18 B: You mean Sie meinen
that it is a typical brain ein typisches Gehirn,
   
52:20 not a peculiar brain, nicht ein spezielles,
peculiar to some individual. ausgewähltes Gehirn eines Menschen.
   
52:24 When you say not mine, Also ein Gehirn
any brain belonging to mankind. irgendeines Menschen.
   
52:27 K: Any brain. – Jedes Gehirn.
B: They are all similar. – Sie sind alle ähnlich.
   
52:30 K: Similar, that's what I said. Ähnlich, wie ich sagte.
  Kann dieses Gehirn
   
52:32 Can that brain frei von all dem sein,
be free of all this, of time? von Zeit?
   
52:39 I think it can. Ich glaube, es kann.
   
52:47 B: If we could discuss Was heißt es,
what it means to be free of time. frei von der Zeit zu sein?
   
52:51 At first sight that might sound Zuerst klingt es ja verrückt,
crazy, because obviously  
   
52:55   auch, wenn
   
52:59 we all know you don’t mean wir wissen, dass Sie nicht meinen,
that the clock stops. die Zeit hält an.
   
53:02 K: Science fiction Science Fiction
and all that nonsense. und dieser ganze Unsinn.
   
53:05 B: The point is Der Punkt ist doch, was bedeutet es genau,
what does it really mean psychisch frei von der Zeit zu sein?
   
53:09 to be psychologically  
free of time?  
   
53:12 K: That there is no tomorrow. Es gibt kein Morgen.
   
53:14 B: But you know there is tomorrow. – Aber wir wissen, dass es ein Morgen gibt.
K: But psychologically. – Ich meine psychisch.
   
53:19 B: Can you describe better Können Sie das genauer beschreiben, was
what does it mean, ‘no tomorrow’? "kein Morgen" heißt?
   
53:24 K: What does it mean Was heißt es,
to be living in time?  
   
53:29 Let’s take this side first in der Zeit zu leben?
before we come to the other  
   
53:33 What does it mean to live in time? Gehen wir es erstmal so an.
  Was heißt, in der Zeit leben?
   
53:35 Hope, thinking, living in the past, Hoffen,
   
53:38   denken,
  in der Vergangenheit leben,
   
53:42 and acting und aus dem Wissen
from the knowledge of the past, der Vergangenheit heraus handeln.
   
53:47 the images, Die Vorstellungen,
the illusions, the prejudices, die Illusionen,
   
53:53   die Vorurteile,
  das alles ist ein Produkt der Vergangenheit.
   
53:54 they are all an outcome of Das alles ist Zeit.
the past, all that is time.  
   
54:02 And that is producing Und das führt
in the world chaos. in der Welt zu Chaos.
   
54:09 B: Suppose you are not living Angenommen,
psychologically in time, Sie leben psychisch nicht in der Zeit,
   
54:13 then you may still  
order your actions by the watch.  
   
54:18 The thing is a little puzzling, dann orientieren Sie sich ja
suppose somebody says, doch an der Uhrzeit, aber
   
54:23 ‘I am not living in time, but es ist widersprüchlich, nicht in der Zeit
I must make an appointment.' zu leben und trotzdem Termine auszumachen.
   
54:27 K: We can’t sit here for ever, Wir müssen aufhören,
it’s nearly five o’clock! es ist schon fünf!
   
54:30 B: So I'm looking at the watch but Man kann also die Uhrzeit beachten,
  ohne schon jetzt
   
54:33 I'm not psychologically extending eine Stunde vorauszudenken,
how it is going to feel wie man sich
   
54:35 in the next hour, when I'll have fühlen wird nach der
fulfilment of desire, or whatever. Befriedigung eines Wunsches usw.
   
54:41 K: So the way we are living now Ich sage nur, dass wir zur Zeit
is in the field of time. im Bereich der Zeit leben.
   
54:47 There, we have brought all kinds Und da haben wir alle möglichen Probleme
of problems, suffering, right? entstehen lassen, Leiden usw., richtig?
   
54:56 B: Why does this Sollten wir erklären, warum dadurch
produces suffering necessarily? notwendigerweise Leiden entsteht?
   
55:01 If you live in the field of time, Sie sagen, aus dem In-der-Zeit-Leben
  entsteht zwangsläufig Leiden.
   
55:02 you are saying  
that suffering is inevitable.  
   
55:05 But could you make it clear, Könnten Sie das
simply, why? auf eine einfache Weise erläutern?
   
55:11 K: It is simple. Es ist simpel. Zeit hat
Time has built the ego, ‘me’, das Ego entstehen lassen, das Ich,
   
55:18 the image of me, sustained das Selbstbild,
by society, by parents,  
   
55:23 by education, that is built... aufrechterhalten durch die Gesellschaft,
after million years, die Eltern, die Erziehung,
   
55:30 that is the result of time. entstanden im Laufe von Millionen Jahren.
And from there I act. Das ist das Ergebnis von Zeit.
   
55:36 B: Towards the future. – Von da aus handele ich.
  – Mit Blick auf die Zukunft.
   
55:39 Towards the future, Psychisch auf die Zukunft ausgerichtet,
psychologically, auf einen zukünftigen Zustand.
   
55:41 that is, towards  
some future state of being.  
   
55:44 K: Yes, which is, Das heißt, das Zentrum ist immer
the centre is always becoming. im Werden begriffen.
   
55:49 B: Trying to become better. – Versucht, besser zu werden.
  – Besser, edler, oder das Gegenteil davon.
   
55:50 K: Better, nobler,  
or the other way round.  
   
55:54 So this constant endeavour Diese ständige Anstrengung,
to become something, etwas zu werden,
   
55:59 psychologically, psychisch,
is a factor of time. hat mit Zeit zu tun.
   
56:05 B: Are you saying that Sie sagen,
that produces the suffering? das führt zum Leiden?
   
56:07 K: Obviously. Why? Das ist offensichtlich.
Oh, my Lord, why?  
   
56:11   Wieso?
   
56:14   Oh, mein Gott!
  Wieso?
   
56:17 Because – it is simple – Weil, ganz einfach,
it is divisive. es führt zur Getrenntheit.
   
56:22 It divides me, so Es führt zur Spaltung in mir,
you are different from me.  
   
56:25   und Sie sind dann
  verschieden von mir.
   
56:29 And me, when I depend on somebody Und wenn ich mich
and that somebody is lost, von jemand abhängig mache,
   
56:34   und diese Person ist weg,
   
56:36 or gone, I feel lonely, miserable, nicht da, fühle ich mich einsam,
unhappy, grief, suffering. elend, unglücklich, traurig. Ich leide.
   
56:44 All that goes on. All das läuft ab.
   
56:49 So, we are saying Wir sagen also,
any factor of division  
   
56:58   jede Art von Spaltung,
  und das ist die Natur des Selbst,
   
57:01 which is the very nature of the self, führt unweigerlich zum Leiden.
that must inevitably suffer.  
   
57:09 B: So, are you saying that Meinen Sie also, das Selbst entsteht
through time the self is set up, durch Zeit, und das Selbst
   
57:12 is organised, and the self introduces erzeugt Getrenntheit
division and inner conflict? und Konflikt und Leiden?
   
57:20 But, if there were no Und ohne psychische Zeit würde diese
psychological time, ganze Struktur vielleicht zusammenbrechen,
   
57:22 then maybe this entire structure  
would collapse  
   
57:25 and something entirely different und etwas vollkommen anderes
would happen. würde geschehen.
   
57:29 K: And therefore, Dann würde das Gehirn an sich
the brain itself has broken...  
   
57:33 B: Next step is to say that zusammenbrechen.
the brain has broken out of that rut – Als nächstes verlässt es diesen Trott
   
57:36 and maybe und regeneriert sich vielleicht. Es folgt nicht
it could regenerate. zwingend daraus, aber es könnte sein.
   
57:38 It doesn’t follow logically,  
but still it could.  
   
57:42 K: I think it does follow logically, Ich finde,
rationally. es folgt daraus ganz logisch.
   
57:45 B: Logically Logischerweise
it would stop degenerating. hört es auf zu verfallen.
   
57:49 Then you're adding further Sie sagen, es würde sich
that it would start to regenerate. außerdem noch regenerieren.
   
58:00 K: You look sceptical. Sie sehen skeptisch aus.
  – Ja, weil das ganze
   
58:02 N: Yes, because the whole human menschliche Dilemma ist
predicament is bound to time.  
   
58:11 K: Yes, we know that. mit Zeit verknüpft.
  – Ja, das wissen wir. – Gesellschaften,
   
58:12 N: Societies, individuals, Individuen,
the whole structure. die ganze Struktur.
   
58:18   Und
   
58:20 And it's so forceful that anything das ist so mächtig, dass
feeble doesn’t work here.  
   
58:24   etwas so schwaches
  nicht funktioniert.
   
58:30 K: What do you mean ‘feeble’? – Was heißt "schwach"?
  – Diese bindende Kraft ist so gewaltig.
   
58:32 N: The force of this is so great Wenn man das
that if you have to break through, durchbrechen will,
   
58:36 whatever comes das geht nur
must have greater energy. mit noch größerer Energie.
   
58:41 And no individual seems to be Und niemand scheint
able to generate this energy so viel Energie zu haben,
   
58:46 to be able to break through. um es durchbrechen zu können.
That’s one of the difficulties. Das ist eine der Schwierigkeiten.
   
58:51 K: You've got the wrong end of Sie zäumen das
the stick, if I may point out. von der falschen Seite auf.
   
58:55 When you use the word ‘individual’... – Wenn Sie vom Individuum sprechen,
N: A human being. – Einem Menschen.
   
59:00 K: ...but you have moved away dann übersehen Sie
from the fact die Tatsache, dass
   
59:03 that our brain is universal. unser Gehirn
  etwas universelles ist.
   
59:06 N: Yes, I admit that.  
K: There is no individuality.  
   
59:07   – Ja, das stimmt.
  – Es gibt keine Individualität.
   
59:10 N: That brain is Das Gehirn
conditioned this way. ist darauf konditioniert.
   
59:14 K: Yes, we have been Ja, das hatten wir schon.
through all that.  
   
59:17 It is conditioned this way Die Bindung an Zeit
through time. hat es so konditioniert.
   
59:21 Time is conditioning! Zeit ist Konditionierung!
Right?  
   
59:27 It's not: Und nicht:
time has created the conditioning. Zeit hat die Konditionierung verursacht.
   
59:30 N: Its very structure – Ihre innerste Struktur steckt darin.
is inherent in it. – Ja, Zeit an sich
   
59:33 K: Time itself ist der konditionierende Faktor.
is the factor of conditioning.  
   
59:39 So, can that time element Geht das also, dass das Element Zeit
not exist? nicht-existent ist?
   
59:45 Psychologically, Wir meinen das im Psychischen,
not in the ordinary physical time. nicht die gewöhnliche physikalische Zeit.
   
59:51 I say it can. Ich sage, es geht.
   
59:57 And we said Und wir sagten,
the ending of suffering  
   
59:59   das Ende des Leidens
   
1:00:03 comes about when the self, ist erreicht,
which is built up through time, wenn das Selbst,
   
1:00:07   das durch Zeit entstanden ist,
   
1:00:10 is no longer there. nicht mehr da ist.
   
1:00:17 For a man who is actually Ein Mensch, der gerade
going through agony, schweres Leid empfindet,
   
1:00:24 going through a terrible time, eine schreckliche Zeit durchmacht,
   
1:00:29 he might reject this, wird sich dagegen wehren.
he is bound to reject it, Er muss sich dagegen wehren.
   
1:00:33 but when he comes out of Aber wenn er sich
the shock of this wieder etwas gefangen hat,
   
1:00:37 and somebody points out to him, und jemand bringt das zur Sprache
if he is willing to listen, und er bereit ist zuzuhören,
   
1:00:44 if he is willing to see bereit ist,
the rationality of it, die Vernünftigkeit dessen zu sehen,
   
1:00:52 not build a wall against it, but dagegen keine Mauer errichtet,
see for himself the sanity of it, sondern für sich das Richtige darin sieht,
   
1:00:59 he is out of that field! kann er diesen Bereich verlassen.
   
1:01:03 The brain is out – Das Gehirn ist dann außerhalb
of that time-binding quality. der Zeitgebundenheit. – Vorübergehend.
   
1:01:07 N: Temporarily.  
   
1:01:08 K: Ah! Again, when you use Das Wort "vorübergehend"
the word ‘temporary’, it means time. bringt wieder die Zeit ins Spiel.
   
1:01:17 N: No, he slips back into time. – Nein, er wird ins Zeitempfinden
  zurückfallen. – Nein, das geht nicht.
   
1:01:19 K: No, you can’t. Man kann nicht zurück, wenn man einmal
You can’t go back, etwas als gefährlich erkannt hat,
   
1:01:25 if you see something dangerous, kann man nicht wieder
go back to it? You can’t. dahin zurück.
   
1:01:31 Like a cobra, whatever danger, Eine Kobra, irgendeine Gefahr,
you cannot! man kann nicht!
   
1:01:36 N: The analogy is a bit difficult Der Vergleich ist nicht passend,
because your structure is that. weil wir so strukturiert sind,
   
1:01:42 You inadvertently slip into it. dass wir unwillkürlich
  dahin zurück gehen.
   
1:01:45 K: Look, Narayan, when Sehen Sie mal, Narayan,
you see a dangerous animal, wenn Sie ein gefährliches Tier erblicken,
   
1:01:51 there is immediate action. dann handeln Sie unmittelbar.
   
1:01:55 It may be the result of past Vielleicht auf Grund erworbenen
knowledge, past experience,  
   
1:01:58   Wissens, vergangener Erfahrungen,
  jedenfalls handeln wir augenblicklich.
   
1:02:00 but there is immediate action, Selbstschutz.
self-protection.  
   
1:02:07 Psychologically Jedoch im Psychischen
we are unaware of the dangers.  
   
1:02:15 And if we become sind wir uns
as aware of the dangers der Gefahren nicht bewusst.
   
1:02:19 as we are aware Und wenn wir uns der Gefahren bewusst sind,
of a physical danger, so wie einer körperlichen Bedrohung,
   
1:02:22 there is an action kommt es zu sofortigem Handeln,
which is not time-binding. es ist frei von Zeit.
   
1:02:27 B: I think that you could say, Ich denke, man kann sagen, solange man
  die Gefahr als solche erkennt,
   
1:02:29 as long as you could  
perceive this danger  
   
1:02:33 you will respond immediately. reagiert man sofort entsprechend.
  Aber,
   
1:02:34 But, if you were to use  
this analogy of the animal,  
   
1:02:38 there might be an animal bei dem Bild bleibend, es könnte ein Tier
that you realise is dangerous, geben, dessen Gefährlichkeit Sie kennen,
   
1:02:41 but he might take another form aber in veränderter Form
that you don’t see as dangerous.  
   
1:02:44 K: Yes, I saw that too. sieht man sie nicht.
  – Ja, ich erkenne sie trotzdem.
   
1:02:47 B: Therefore, there would Die Gefahr des Zurückfallens besteht also,
be a danger of slipping back wenn nicht gesehen wird,
   
1:02:50 if you didn’t see that illusion dass die Zeit-Illusion
might come in some other form. auch andere Formen annehmen kann.
   
1:02:58 But, the major point Aber ich glaube,
that you are saying, der wesentliche Punkt ist,
   
1:03:03   dass
   
1:03:05   Sie sagen, dass
   
1:03:06 is that the brain is not das Gehirn
belonging to any individual. nicht dem Individuum gehört.
   
1:03:10 K: Yes, sir. Absolutely. Absolut.
I am clear on that. Dessen bin ich ganz sicher.
   
1:03:13 B: Therefore it is no use saying Dann hat es keinen Sinn zu sagen,
that the individual will slip back. ein Mensch fällt zurück.
   
1:03:20 That already denies what Das stünde dazu im Widerspruch.
you are saying. But rather,  
   
1:03:23 the danger might be Die Gefahr ist eher,
that the brain might slip back. dass das Gehirn zurückfällt.
   
1:03:27 K: The brain might get back because Das Gehirn könnte also zurückfallen,
it itself has not seen the danger. weil es das Gefährliche noch nicht erkannt hat.
   
1:03:34 B: It hasn’t seen Es hat das hinter der Illusion Verborgene
the other forms of the illusions. noch nicht erkannt.
   
1:03:37 K: Holy Ghost Der Heilige Geist
taking different shapes. in seinen verschiedenen Gestalten.
   
1:03:51 B: I think that's the point. Ja, ich denke,
  das ist der Punkt.
   
1:03:55 K: That is the real root of it Da sind wir
– time. an der Wurzel des Problems: Zeit.
   
1:04:05 B: Time and  
separation as individuality  
   
1:04:08 are basically the same structure, Zeit und Getrenntheit in Individuen
  liegt die gleiche Struktur zugrunde.
   
1:04:11 although it is not obvious Auch wenn das am Anfang
in the beginning. nicht leicht einzusehen ist.
   
1:04:15 K: I wonder if you see that. – Sehen Sie das ein?
  – Wir sprachen schon darüber.
   
1:04:17 B: Why is time the same illusion,  
   
1:04:20 the same structure as individuality? Inwiefern gleichen sich strukturell
  die Illusionen von Zeit und von Individualität?
   
1:04:24 That is, psychological time. Ich meine psychische Zeit.
   
1:04:27 Individuality Individualität ist das Gefühl jemand zu sein,
is the sense of being a person sich an einem bestimmten Ort zu befinden.
   
1:04:30 who is located here somewhere.  
   
1:04:33 K: Located and divided. – An einem Ort und getrennt.
B: Divided from the others. – Getrennt von den Anderen.
   
1:04:38 His domain extends out Innerhalb eines Rahmens
to some periphery, sieht man alles als das Eigene,
   
1:04:40 and also he has an identity und es gibt eine
which goes over time. zeitlich andauernde Identität.
   
1:04:44 He wouldn’t see himself as an Ohne Identität gäbe es
individual unless he had an identity. das Gefühl von Individualität nicht.
   
1:04:48 If today he is one person, Jemanden, der seine Identität zu wechseln
tomorrow another, glaubt, bezeichnet man nicht als Individuum.
   
1:04:51 he would not be called  
an individual.  
   
1:04:54 So we mean by ‘individual’ "Individuum" meint jemanden,
somebody who is in time. der in der Zeit lebt.
   
1:04:58 K: I think that is such a fallacy, Ich halte das alles für einen Irrtum,
this idea of individuality. diese Vorstellung von Individualität.
   
1:05:06 B: On the other hand, Vielen Menschen würde es schwer fallen,
many people diese Vorstellung als einen Irrtum zu sehen.
   
1:05:08 may find it very hard  
to be convinced that it is a fallacy.  
   
1:05:12 K: Many people Natürlich. Manche Menschen
find everything very hard. halten alles für schwer.
   
1:05:15 B: But, there is a common Man hat das Gefühl,
feeling that as an individual als Individuum zu existieren mindestens
   
1:05:17 I have existed at least  
from my birth if not before,  
   
1:05:20 and go on to death von der Geburt bis zum Tod, vielleicht
and perhaps later. schon vorher, vielleicht auch nachher.
   
1:05:23 The whole idea of being Die ganze Vorstellung, Individuum zu sein,
an individual is to be in time... hängt mit der Zeit zusammen
   
1:05:27 ...and to be in psychological time. und mit dem
  psychischen Zeiterleben.
   
1:05:32 K: We are saying that. – Das meine ich.
B: Not just clock time. – Nicht physikalische Zeit. – Nein, nein.
   
1:05:35 K: No. So, if that Diese Illusion
illusion could be broken, muss zerstört werden,
   
1:05:45 time has created individuality, dass die Zeit
which is erroneous. die Individualität geschaffen hat.
   
1:05:50   Das ist ein Irrtum.
   
1:05:52 B: Through time the notion Durch die Zeitgebundenheit
of individuality has arisen. entstand die Vorstellung von Individualität.
   
1:05:57 You say - through time, Sie sagen, durch Zeit,
through psychological time,  
   
1:06:00 the idea of individuality durch psychische Zeit ist die Vorstellung
has arisen. von Individualität aufgekommen.
   
1:06:08 K: Can this brain Kann dieses Gehirn
understand that? das verstehen?
   
1:06:11 B: As Narayan said, there is Wie Narayan sagt,
a great momentum, in any brain,  
   
1:06:16   da gibt es starke Kräfte
  in jedem Gehirn
   
1:06:20 of the whole past aus der Vergangenheit kommend,
which keeps rolling, moving along. die ständig weiterwirken.
   
1:06:25 K: Can that momentum stop, Können die angehalten werden,
for a minute? Not a minute. mal für eine Minute? Keine Minute.
   
1:06:29 Can that stop? Kann das anhalten?
Not for a minute. Nicht nur eine Minute lang.
   
1:06:37 N: The difficulty Die Schwierigkeit ist folgende:
comes actually in this:  
   
1:06:40 it is intrinsic to you Es steckt tief in uns, genetisch festgelegt,
– the genetic coding – und man funktioniert
   
1:06:43 and you seem to function  
more or less unconsciously,  
   
1:06:50 you are driven by this mehr oder weniger unbewusst.
kind of past momentum. Diese Kräfte der Vergangenheit bestimmen uns.
   
1:06:55 And suddenly you see, as it were, Und plötzlich erkennt man
like a flash, something true. blitzartig etwas als wahr.
   
1:07:02 But the difficulty is, Das Problem ist,
it operates for some time – es hält eine Zeit lang an,
   
1:07:06 in the sense  
it may operate for a day,  
   
1:07:09 but then there is the fact vielleicht einen Tag.
that you are again caught Aber Tatsache ist, dass man
   
1:07:13 in the old momentum. wieder den alten Kräften verfällt.
It is a human experience. Diese Erfahrung machen die Menschen.
   
1:07:18 K: I know that. But I say Ich weiß das. Aber ich sage,
it will not be caught. man verfällt nicht wieder darin.
   
1:07:23 N: That is why I say Deshalb sage ich,
this can’t be a feeble thing. es kann nicht etwas Schwächliches sein.
   
1:07:27 K: Don’t use the word ‘feeble’ Sprechen Sie nicht
or ‘strong’. Once you see, von "schwächlich" oder "stark".
   
1:07:30   Wenn man gesehen hat,
   
1:07:32 the mind, the brain, der Geist oder das Gehirn
is aware of this fact, sind sich dieser Tatsache bewusst,
   
1:07:38 it cannot go back. kann es nicht mehr zurück.
How can it!  
   
1:07:43   Wie könnte es?
   
1:07:45 N: That’s why I said there must be Deshalb sage ich,
  dass es einen
   
1:07:49 another way of preventing it anderen Weg geben muss,
from going back. das Zurückgehen zu verhindern.
   
1:07:53 K: Not preventing, Nicht "verhindern",
that means also time. das braucht wieder Zeit.
   
1:07:56 You see, you are still thinking Sie denken immer noch
in prevention. an ein Verhindern.
   
1:08:00 N: Prevention in the sense, Verhinderung im Sinne
as a human factor.  
   
1:08:04   eines menschlichen Faktors.
   
1:08:06 K: The human being is irrational. Das menschliche Gehirn
Right? ist irrational.
   
1:08:10   Richtig?
   
1:08:13 And as long as he is Und solange es
functioning irrationally, auf irrationale Art funktioniert,
   
1:08:18 any other rational factor, weigert es sich,
he says, ‘I refuse to see it.' etwas Rationales anzuerkennen.
   
1:08:25 N: From what you are saying, Es ist also Ihre Aussage,
you are suggesting dass schon das Sehen
   
1:08:27 that the very seeing das Zurückgehen verhindert,
prevents you also from going back,  
   
1:08:33 from slipping. das Zurückfallen.
No, this is a human condition. Nein, so ist der Mensch nunmal.
   
1:08:38 B: I wonder if we should ask Vielleicht sollten wir uns
this question about prevention. dem Punkt "Verhinderung" mal zuwenden.
   
1:08:43 It may be a question... – Es könnte etwas klären.
  – Darin sind beide Aspekte enthalten.
   
1:08:45 N: It has both the aspects. Sie sehen das Falsche daran
You see the fallacy of something und dieses Sehen
   
1:08:50 and the very seeing prevents verhindert das Zurückfallen.
you from slipping back.  
   
1:08:56 Because you see the danger of it. Weil Sie
  das Gefährliche daran sehen.
   
1:08:59 B: Nothing prevents you. Es hindert Sie nichts, sondern es gibt
  einfach keine Neigung zurückzufallen,
   
1:09:00 In another sense you'd say  
you have no temptation to slip back,  
   
1:09:04 therefore you don’t have to be man muss nichts verhindern.
prevented.  
   
1:09:06   Wenn man es sieht,
  braucht es keine Verhinderung.
   
1:09:08 N: I understand, yes, Es gibt keine Verführung
you are not tempted to go back. zurückzufallen.
   
1:09:12 K: I can’t go back. Ich kann nicht zurück.
If I see the fallacy  
   
1:09:16 of all the religious nonsense, Wenn ich das Falsche
it is finished! im religiösen Unsinn sehe, ist es vorbei.
   
1:09:20 B: The only question Da ist jedoch die Möglichkeit, dass man es
which I raise is that in veränderter Form nicht erkennt.
   
1:09:21 you may not see it  
in another form...  
   
1:09:25 N: It may come – Es erscheint vielleicht in anderer Gestalt.
in different shapes and forms. – Dann ist die Versuchung wieder da.
   
1:09:27 B: ...and then you are tempted  
once again.  
   
1:09:30 K: The mind is aware, Der Geist ist wach, er fällt nicht rein.
it is not caught. Sie sagen, doch?
   
1:09:33 What, you are saying it does?  
   
1:09:35 N: In other shapes and forms, Man durchschaut
you can see through. die verschiedenen Formen.
   
1:09:38 K: That’s it. – Genau.
  – Ich habe noch eine Frage.
   
1:09:39 N: There is another thing Gibt es eine Fähigkeit
I want to ask:  
   
1:09:42 is there a faculty im menschlichen System,
in the human system  
   
1:09:48 which has this function as it were, die diese Funktion hat
so it has some effect,  
   
1:09:53   sozusagen,
  und die dann
   
1:09:59 some transforming effect eine transformierende Wirkung
on the brain. auf das Gehirn hat? – Das hatten wir bereits.
   
1:10:07 K: Wait sir. We said that. – Nein, darüber sprachen wir noch nicht.
  – Langsam, Sir. Wir sagten, dass
   
1:10:14 Perception is out of time. Wahrnehmung außerhalb
  der Zeit stattfindet,
   
1:10:22 Seeing immediately ein unmittelbares Sehen,
the whole nature of time.  
   
1:10:32 Which is to have das ganze Wesen der Zeit.
- to use a good old word -  
   
1:10:35 to have an insight Mit einem alten Ausdruck gesagt:
into the nature of time. man hat eine Einsicht in das Wesen der Zeit.
   
1:10:44 If there is an insight  
into the nature of time  
   
1:10:50 the very brain cells which Durch Einsicht in das Wesen der Zeit brechen
are part of time break down. die durch die Zeitgebundenheit gewachsenen
   
1:10:57 The brain cells mutate, Gehirnzellen zusammen. Sie verwandeln sich
bring about a change in themselves. und bewirken in sich eine Veränderung.
   
1:11:05 That is what Das ist, was
this person is saying.  
   
1:11:10 You may disagree, diese Person sagt. Sie mögen anderer
you may say ‘Prove it’. Meinung sein und einen Beweis verlangen.
   
1:11:14 I say Ich sage, es geht nicht ums Beweisen,
this is not a matter of proof, sondern darum, es zu tun.
   
1:11:18 it is a matter of action. Tun Sie es.
Do it, find out, test it. Probieren Sie es aus.
   
1:11:26 N: You were also saying Sie sagten neulich außerdem,
the other day dass wenn
   
1:11:29 that when the consciousness das Bewusstsein
is empty of its content... seines Inhalts entleert ist
   
1:11:40 K: The content is time! Der Inhalt ist Zeit.
   
1:11:42 N: You said that leads to  
   
1:11:44 the transformation Sie sagten, es kommt dann
of the brain cells. zu einer Transformation der Gehirnzellen.
   
1:11:49 When you say consciousness Wenn das Bewusstsein
is empty of the content... ohne Inhalt ist,
   
1:11:52 K: ...there is no consciousness dann ist da kein Bewusstsein,
as we know it. wie wir es kennen.
   
1:11:56 N: Yes. And again you are  
using the word ‘insight’.  
   
1:11:59 What is the connection Sie benutzten das Wort "Einsicht".
between the two? Welche Verbindung ist zwischen den beiden?
   
1:12:03 There is an obvious connection. Es gibt offensichtlich eine Verbindung.
  Zwischen was, Bewusstsein und Einsicht?
   
1:12:06 B: Between what,  
consciousness and insight?  
   
1:12:08 N: Consciousness. When Bewusstsein.
you have suggested that  
   
1:12:14 consciousness Wenn Sie sagen,
is empty of its content... Bewusstsein ist seines Inhalts entleert
   
1:12:18 K: Careful! Consciousness is Vorsicht! Bewusstsein
put together by its content. setzt sich aus seinem Inhalt zusammen.
   
1:12:25 The content is the result of time. Der Inhalt
  ist das Ergebnis von Zeit.
   
1:12:33 B: The content also is time. Der Inhalt besteht aus Zeit
It is about time as well. und handelt von der Zeit.
   
1:12:40 It is also actually Und die Zeit hat ihn gemacht.
put together by time.  
   
1:12:43 K: Actually put together by time, Von Zeit gemacht
and also it is about time, und es geht darin um Zeit,
   
1:12:47 as he pointed out. Now, wie er sagte.
if you have an insight into that Dann,
   
1:12:50   wenn dazu
  eine Einsicht geschieht,
   
1:12:54 the whole pattern is gone, verschwindet das Denkmuster,
broken. es ist zerbrochen.
   
1:12:59 The insight, which is not of time, Eine Einsicht,
which is not of memory,  
   
1:13:03 which is not of knowledge, etc. die nichts mit Zeit oder Gedächtnis
  zu tun hat und nicht aus dem Wissen kommt.
   
1:13:07 N: Who has this insight? – Wer hat diese Einsicht?
  – Ich bin es nicht.
   
1:13:10 K: It’s not me.  
There is an insight.  
   
1:13:14 N: There is insight, – Da ist eine Einsicht.
and the word ‘insight’ – Eine Einsicht,
   
1:13:18 has a positive connotation und dieses Wort
- you have an 'insight', hat einen positiven Beigeschmack.
   
1:13:22 and then 'the consciousness Man hat eine Einsicht, das Bewusstsein
is empty of its content' ist seines Inhalts entleert und
   
1:13:26 has a negative kind of... hat eine Art negative…
K: No, sir! – Nein, Sir.
   
1:13:33 N: You are implying that Sie sagen doch,
the very emptying of the content, dass gerade
   
1:13:38 the emptiness of the content, das Leerwerden des Inhalts,
is insight. die Abwesenheit von Inhalt, Einsicht ist.
   
1:13:42 K: No. We are saying Nein.
   
1:13:49 time is a factor Wir sagen,
   
1:13:50 which has put the content, Zeit ist ein Faktor, der für
which has made up the content. die Bildung des Inhalts verantwortlich ist.
   
1:13:56 It has made up Er bildet den Inhalt
and it also thinks about. und denkt darüber nach.
   
1:14:00 All that is a bundle, Es ist alles ein Gesamtpaket
is the result of time. und die Folge von Zeit.
   
1:14:06 Now, an insight Dann erfolgt eine Einsicht
into this whole movement. in diese ganze Bewegung.
   
1:14:12 It is not my insight. Nicht meine Einsicht.
N: No, it is insight.  
   
1:14:14   – Nein, Einsicht.
  – Einsicht,
   
1:14:16 K: Insight, that brings about die eine Transformation
transformation in the brain. im Gehirn bewirkt.
   
1:14:26 Because it is not time-binding, Weil sie
that insight. die Zeitbindung nicht fortsetzt.
   
1:14:30 B: If you say that this content, Wenn Sie sagen,
the psychological content, der psychische Inhalt
   
1:14:34 is a certain structure physically entspricht einer körperlichen Struktur
in the brain, you may say im Gehirn, kann man davon ausgehen,
   
1:14:38 that in order for this dass die Existenz
psychological content to exist, dieses psychischen Inhalts im Gehirn
   
1:14:41 the brain over many years auf der Bildung
has made many connections zahlloser Nervenverbindungen
   
1:14:45 of the cells, beruht,
which constitute this content. die diesem Inhalt entsprechen.
   
1:14:49 And then there is a flash of insight Dann geschieht
which sees all this eine blitzartige Einsicht, die
   
1:14:53 and sees das alles sieht,
that it is not necessary, auch dass es nicht notwendig ist,
   
1:14:56 and therefore und deshalb
all this begins to dissipate. löst sich das ganze auf.
   
1:15:00 And when that has dissipated Danach gibt es keinen Inhalt
there is no content – und Sie sagen,
   
1:15:04 then you say whatever the brain das Gehirn verhält sich dann ganz anders.
is doing is something different. – Noch weitergehend heißt das,
   
1:15:08 K: Which is, to go further, es herrscht
then there is total emptiness. vollständige Leere vor.
   
1:15:16 We won’t go into it. Darüber sprechen wir jetzt nicht.
Which we went into the other day. Wir hatten das neulich schon.
   
1:15:21 B: Emptiness of that content? Nichtvorhandensein des Inhalts.
   
1:15:24 But when you say total emptiness Vollständige Leere heißt aber nicht,
  nichts mehr zu sehen,
   
1:15:26 you don’t mean  
you don’t see the room,  
   
1:15:28 but you mean emptiness sondern Abwesenheit
of all this inward content. dieses inneren Inhalts. – Richtig.
   
1:15:31 K: That’s right.  
   
1:15:41 That emptiness has tremendous energy. Diese Leere
It is energy! besitzt eine ungeheure Energie.
   
1:15:47 B: So, could you say that – Es ist Energie.
  – Könnte man sagen,
   
1:15:48 the brain having had all das Gehirn hat durch die
these connections tangled up, zahllosen Verbindungen,
   
1:15:51 has locked up a lot of energy? viel Energie gebunden?
  – Das stimmt.
   
1:15:53 K: That’s right. – Vergeudung von Energie.
Wastage of energy. – Wenn diese sich dann auflösen…
   
1:15:55 B: Then when they begin to dissipate, – Das stimmt.
that energy is there. …steht diese Energie zur Verfügung.
   
1:16:03 Now, would you say Wäre das körperliche
that is as much physical energy und auch andere Energie?
   
1:16:05 as any other kind,  
nervous energy?  
   
1:16:07 K: Of course, of course. – Nervliche Energie?
  – Natürlich.
   
1:16:40 Now you have heard all this, Nun Narayan,
Narayan. Sie haben das jetzt gehört.
   
1:16:46 We can go on more in detail, Wir können noch mehr ins Detail gehen,
but you have heard 'en principe', aber Sie haben
   
1:16:52 the principle, the root of it: im Prinzip
  das Wesentliche gehört.
   
1:16:58 is it an idea or a fact? Ist es nur eine Theorie
  oder eine Tatsache?
   
1:17:06 N: An idea of it has no... – Eine Theorie hätte keine…
  – Nein, ich frage Sie. Weichen Sie nicht aus.
   
1:17:08 K: No, I am asking you,  
don’t dodge it.  
   
1:17:13 Is it an idea or a fact? Ist es eine schöne Idee
  oder eine Tatsache?
   
1:17:19 I hear all this. Ich höre das alles.
   
1:17:23 I have heard it Ich höre das mit den Ohren,
with the hearing of the ear,  
   
1:17:27 so I make it into an idea. und mache daraus ein Modell.
   
1:17:31 But if I hear it, Aber wenn ich zuhöre,
   
1:17:36 not only with the hearing of nicht nur
the ear but hear it in my being,  
   
1:17:39   mit den Ohren, sondern
   
1:17:41   es in meinem Inneren höre,
   
1:17:46 in the very structure of myself mit meiner
I hear this statement,  
   
1:17:48   innersten Struktur höre ich das.
   
1:17:54 what happens then? Was geschieht dann?
   
1:17:58 If that doesn’t take place Wenn das nicht geschieht,
it becomes merely an idea  
   
1:18:01 and we can spin along bleibt es eine schöne Idee,
for the rest of one’s life mit der wir uns ewig beschäftigen können,
   
1:18:05 playing with ideas. damit herum spielen können.
  Aber wenn da
   
1:18:09   sowas ist, "Ja, ich tu es",
  verstehen Sie?
   
1:18:32 So, we are more or less, you Also, Sir,
and I, and Narayan perhaps,  
   
1:18:36 more or less wir sind mehr oder weniger, Sie und ich
  und vielleicht Narayan, mehr oder weniger
   
1:18:41 a captured audience. faszinierte Zuhörer.
   
1:18:49 If there was a scientist, Nehmen wir einen Wissenschaftler,
bio-feedback or Bio-Feedback oder einen
   
1:18:55 another brain specialist, andere Art von Gehirnspezialist.
would they accept all this? Würden die dem zustimmen?
   
1:18:58 Would they even listen to all this? Würden sie überhaupt zuhören?
   
1:19:01 B: Maybe a few would but – Einige würden sicher,
obviously the majority would not. aber die Mehrzahl bestimmt nicht. – Nein.
   
1:19:04 K: No. So what? Also was dann?
   
1:19:12 How do we affect Wie können wir,
– I am using the word ‘affect’ –  
   
1:19:17 how do we touch the human brain? das menschliche Gehirn beeinflussen,
  wie können wir es berühren?
   
1:19:25 B: Let me say the way it will Ich glaube, dass den meisten Wissenschaftlern
sound to most scientists is das ziemlich abstrakt erscheinen wird,
   
1:19:28 it will sound rather abstract.  
   
1:19:31 They will say it could be so, als möglich, als eine schöne Theorie.
it is a nice theory. – "Gut gemacht, interessant,
   
1:19:33 K: Good boy, it is Ihnen zuzuhören."
nice to have heard you. – Wir haben keinen Beweis.
   
1:19:36 B: We have no proof of it. Sie würden sagen,
Therefore they would say OK,  
   
1:19:43 it doesn’t really excite me much es klingt nicht sehr aufregend.
because I don’t see any proof. Ich sehe keinen Beweis.
   
1:19:48 I think that is the way... So würde es
K: ...they would operate.  
   
1:19:49   wohl ablaufen.
  – Die Wohlgesonnenen würden so reagieren.
   
1:19:50 B: The more favourable ones Wenn es
would look at it that way. mehr Belege dafür gäbe,…
   
1:19:57   – "Wir kommen später wieder."
  – …werden wir uns sehr dafür interessieren.
   
1:20:05 You see, you can’t give any proof Sehen Sie,
because whatever is happening es gibt keinen Beweis.
   
1:20:11 nobody can see it, Was immer geschieht,
with their eyes. man kann es nicht
   
1:20:14 K: Of course. I understand. von außen erkennen.
  – Natürlich, ich verstehe.
   
1:20:16 But I am asking, Aber die Frage ist,
what shall we do? was sollen wir tun?
   
1:20:20 What is...  
How do you affect...  
   
1:20:24 Our mind, our brain, is not Unser Geist, unser Gehirn
my brain, it is the human brain gehört nicht uns.
   
1:20:30 which has evolved through Es ist das menschliche Gehirn an sich
a million years. nach Millionen Jahren Entwicklung.
   
1:20:37 One freak, Ein besonders schräger Typ,
or one biological freak, eine biologische Besonderheit, kommt da raus.
   
1:20:41 can move out of it Vielleicht,
– perhaps, or does. er schafft es.
   
1:20:50 How do you get at the human Wie kommt man
mind to make him see this?  
   
1:20:57 B: I think you have to communicate an den menschlichen Geist heran,
the necessity so dass er das sieht? – Ich denke,
   
1:21:03 of what you are saying, man muss deutlich machen, wie notwendig
that it is inevitable. und unumgänglich das ist, was Sie sagen.
   
1:21:07 You have to communicate the Man muss deutlich machen,
necessity of what you are saying, dass es notwendig und unumgänglich ist.
   
1:21:10 that it is inevitable.  
   
1:21:12 If you explain it to somebody SIe erklären es jemandem, er sieht es
and he sees it happening mit eigenen Augen und sagt, "Es stimmt."
   
1:21:15 before his eyes  
he says, ‘That’s so’.  
   
1:21:18 K: But sir, that requires Aber dazu
somebody to listen! muss jemand zuhören.
   
1:21:23 Somebody who says, Jemand, der das wirklich
really I want to capture this,  
   
1:21:27 I want to understand this, verstehen will,
I want to find out. der es herausfinden will.
   
1:21:33 Apparently, that is one of the Das scheint eines
most difficult things in life. der schwierigsten Dinge im Leben zu sein.
   
1:21:38 B: That’s the function Das ist
of this occupied brain, die Funktionsweise dieses
   
1:21:42 that it is occupied with itself beschäftigten Gehirns. Es ist beschäftigt
and doesn’t listen. mit sich selbst und hört nicht zu.
   
1:21:47 N: In fact one of the things is, Eine Sache ist, dass dieses Beschäftigtsein
  sehr früh im Leben zu beginnen scheint.
   
1:21:50 this occupation seems  
to start very early.  
   
1:21:55 When you are young Es ist eine starke Kraft
it is very powerful und es bleibt so das ganze Leben.
   
1:21:58 and it continues  
through all your life.  
   
1:22:01 How do you through – Wie kriegt man durch Erziehung hin,
education make this... – Oh, das ist eine ganz andere Sache.
   
1:22:05 K: Oh, that is a different matter.  
   
1:22:07 I would say, Ich würde eher warten,
I would work at it differently, bis jemand fragt, wie man damit
   
1:22:10 if you are asking how to umgeht,
set about it I will tell you. und dann darüber sprechen.
   
1:22:17 The moment you see the importance Sobald Sie das erkennen,
of not being occupied,  
   
1:22:20   die Wichtigkeit
  des Nichtbeschäftigtseins,
   
1:22:25 you yourself see that Sie sehen das für sich
as a tremendous truth, als eine bedeutende Wahrheit,
   
1:22:29 you will find ways and methods finden Sie auch einen Weg,
to help them. ihnen zu helfen.
   
1:22:34 That is creative, Das muss aus Ihnen
you can’t just be told, heraus kommen. Es kann
   
1:22:38 and copy and imitate, nicht einfach erzählt und dann
then you are lost. nachgemacht werden. Dann ist man verloren.
   
1:22:48 B: Question is, how is it possible Die Frage ist dann,
to communicate to the brain, wie man mit einem Gehirn kommuniziert,
   
1:22:52 which rejects,  
which doesn’t listen?  
   
1:22:55 K: That is what I am asking. das sich weigert und nicht zuhört.
B: Is there a way? – Genau das frage ich mich.
   
1:23:00 K: No. – Gibt es einen Weg?
  – Nein.
   
1:23:05 If I refuse to listen, what... Nicht, wenn jemand
  sich weigert zuzuhören.
   
1:23:08 Go to the Pope and tell him all this Erzählen Sie das mal dem Papst.
he will say – well! Was wird er wohl sagen?
   
1:23:23 Sir, I think we better stop, Sir, ich denke,
don’t you? wir sollten zum Ende kommen.
   
1:23:39 I think meditation Ich denke,
is a great factor in this. Meditation spielt dabei eine große Rolle.
   
1:23:46 I feel we have been meditating. Ich finde,
  wir haben zusammen meditiert.
   
1:23:54 Ordinary people wouldn’t Normale Menschen würden das nicht
accept this as meditation. als Meditation bezeichnen.
   
1:23:59 B: They have used the word Dieses Wort wird so
so often in a routine way. leichtfertig gebraucht.
   
1:24:01 K: It is really lost, Es ist eines dieser Dinge,
that is one of the things... die verloren sind,
   
1:24:06 Something real made vulgar, common, aus etwas Tiefem wurde etwas Gewöhnliches
is gone. gemacht. Das Wort ist unbrauchbar geworden.
   
1:24:14 Yoga, as I was pointing out, Yoga, wie ich schon sagte,
was something extraordinary, war einmal etwas ganz Außerordentliches.
   
1:24:18 only, if I may use the word,  
without being misunderstood,  
   
1:24:24 for the very few. Verstehen Sie mich nicht falsch,
  wenn ich sage, es war für die Wenigen.
   
1:24:26 Now it has become common, Es ist zu etwas Gewöhnlichem geworden.
a way of earning a livelihood. Man verdient damit sein Geld. Es ist verloren.
   
1:24:30 It’s gone! So,
   
1:24:40 So, meditation is this, Meditation ist das,
the emptying of consciousness.  
   
1:24:48 B: Yes, but let’s get it clear, Leerwerdenlassen des Bewusstseins.
   
1:24:50 because before you said Lassen Sie uns das klarstellen. Sie sagten,
it would happen through insight. es geschähe durch Einsicht.
   
1:24:53 Now, are you saying meditation Wollen Sie sagen,
is conducive to insight? Meditation fördert die Einsicht?
   
1:24:57 K: Meditation is insight. – Meditation ist Einsicht. – Sie ist bereits
B: It is insight already. Einsicht. Man tut auch etwas, aber
   
1:25:00 Then it is some  
sort of work you do.  
   
1:25:03 Insight is usually thought of Einsicht wird üblicherweise
as the flash. als blitzartig verstanden.
   
1:25:06 K: Yes, insight is a flash. – Ja, Einsicht ist ein Blitz.
  – Aber Meditation hat eine zeitliche Ausdehnung.
   
1:25:07 B: But also meditation  
is a more constant...  
   
1:25:13 K: Now, we must be careful Wir sollten vorsichtig damit sein, welche
in the usage Bedeutung wir dem Wort "Meditation" geben.
   
1:25:15 of what we mean by meditation. Ja, das ist wichtig.
B: That’s the question, yes.  
   
1:25:22 K: We can reject the systems, Wir können die anerkannten Systeme
the methods, beiseite lassen, die Methoden, ihre Autoritäten,
   
1:25:25 the authorities,  
the acknowledged Zen, Tibetan,  
   
1:25:30 Hindu, Buddhist, Zen, tibetische Meditation,
we can reject all that, hinduistisch, buddhistisch.
   
1:25:35 because it is obviously Wir können sie beiseite lassen. Offensichtlich
mere tradition, repetition, bestehen sie nur aus Tradition, Wiederholung,
   
1:25:38 and time-binding nonsense. Unsinn, der die Bindung
  an Zeit fortsetzt.
   
1:25:41 N: Don’t you see some of Meinen Sie nicht,
them could have been original, einige von ihnen gründeten sehr tief?
   
1:25:48 some of them could have Einige hatten vielleicht
had original insight? wirklich ursprüngliche Einsichten.
   
1:25:52 K: If they had they wouldn’t Wenn ja, würden sie nicht zu einer Religion
be in it, wouldn’t belong to gehören, den Christen, Hindus, Buddhisten.
   
1:25:55 Christian, Hindu, Buddhist, – Sie wären nichts.
they wouldn’t be anything. – In der Vergangenheit.
   
1:25:59 N: In the past. Wer weiß das schon?
  – Ja.
   
1:26:07 I am also clever at this. Ich kann mit solchen
  schlauen Fragen umgehen.
   
1:26:12 Now, meditation Also,
is this penetration, you follow?  
   
1:26:14   Meditation, Sir,
   
1:26:23 I don’t know if I am ist dieses Durchdringen.
using the right word.  
   
1:26:25 It is this sense of... Ich weiß nicht, ob dieses Wort passt.
  Es ist eine Art von
   
1:26:33 ...moving without any past. Bewegung
I can't... ohne jegliche Vergangenheit.
   
1:26:46 B: The only point to clear up is, Der wichtige Punkt ist,
   
1:26:47 when you use  
the word meditation,  
   
1:26:49 do you mean ob Sie mit dem Wort "Meditation"
something more than insight. mehr meinen als nur Einsicht.
   
1:26:55 It seems to mean  
something a bit more...  
   
1:26:57 K: A bit more. Much more. – Es scheint etwas mehr zu enthalten.
Because insight – Etwas mehr. Viel mehr.
   
1:27:04 has freed the brain Einsicht hat das Gehirn
from the past, from time. von der Vergangenheit befreit, von der Zeit.
   
1:27:11 That is an enormous statement. Das ist eine enorme Aussage.
   
1:27:18 Meditation, as we know it, Die übliche Meditation
is becoming, ist ein Etwas-Werden,
   
1:27:24 and any sense of becoming und in jedem Werden
is still time, steckt Zeit. Also,
   
1:27:28 therefore sollte es nicht
there is no sense of becoming. um das Werden gehen.
   
1:27:34 B: But that seems to mean Aber das hieße,
that you have to have insight dass man Einsicht haben muss,
   
1:27:38 if you are going to meditate. wenn man meditieren will.
   
1:27:40 You cannot meditate  
without insight.  
   
1:27:43 K: Of course. – Ohne Einsicht kann man
  nicht meditieren. – Natürlich nicht.
   
1:27:44 B: You can’t regard  
it as a procedure  
   
1:27:46 by which you will come to insight. – Es ist keine Methode, mit der man
K :No! zu Einsicht kommt. – Nein!
   
1:27:50 That immediately implies time. Sofort wäre wieder Zeit im Spiel.
   
1:27:53 A procedure, a system, Durch Prozeduren, Methoden oder ein
a method to have insight System Einsicht zu erlangen, klingt so verrückt.
   
1:27:56 sounds so nonsensical. Einsicht in die Gier,
   
1:28:02 Insight into greed, in Angst, in all das
into fear, into all that,  
   
1:28:10 frees the mind from all that. befreit den Geist davon.
   
1:28:14 Then meditation Dann
has quite a different quality.  
   
1:28:16   hat Meditation
  eine ganz andere Qualität.
   
1:28:19 It has nothing to do Sie hat nichts zu tun
with all the guru's meditations. mit all diesen
   
1:28:22   Meditationsempfehlungen
  der Gurus.
   
1:28:25 Right? So, that, is what? Richtig?
   
1:28:27   So, was bedeutet das?
   
1:28:39 Would we say, sir Könnten wir sagen, Sir,
– it's wrong words, all this –  
   
1:28:41   es sind alles nicht
  die richtigen Worte,
   
1:28:48 to have insight um Einsicht zu haben,
there must be silence. braucht man Stille.
   
1:28:53 B: It’s the same,  
we seem to be going in a circle.  
   
1:28:55 K: No, for the moment. Wir drehen uns
  im Kreis.
   
1:28:57 B: For the moment, yes, – Nur für den Augenblick.
my mind has silence. – Mein Geist ist still. – Stille.
   
1:28:59 K: Silence. Die Stille der Einsicht
So the silence of insight  
   
1:29:06 has cleansed, purged, all that. reinigt,
   
1:29:11   hat all das gesäubert.
  – Die Struktur des
   
1:29:12 B: The structure of the occupation. Beschäftigtseins.
  – Dann,
   
1:29:18 K: Then meditation Meditation,
- oh Lord, what is it?  
   
1:29:22   oh Gott, was ist es?
   
1:29:32 There is no movement Es gibt da
as we know it.  
   
1:29:34   keine Bewegung
  im üblichen Sinne.
   
1:29:38 Movement means time, all that. Bewegung heißt Zeit usw.
It is not that kind of movement.  
   
1:29:40   Es ist nicht
  diese Art von Bewegung.
   
1:29:44 B: Some other kind? Eine andere Art?
   
1:29:53 K: I don’t see how Ich sehe nicht, wie wir das
we can measure that by words. in Worten ausdrücken können.
   
1:30:08 That sense of limitless state. Dieses Gefühl
  eines grenzenlosen Zustands.
   
1:30:16 B: But, in Ojai you were saying Aber in Ojai sagten Sie,
that nevertheless es sei notwendig, Worte dafür zu finden.
   
1:30:18 it is necessary  
to find some language.  
   
1:30:20 In Ojai you were saying Sie haben gesagt,
that it is still necessary  
   
1:30:23 to find a language, es sei dennoch notwendig,
even though it is unsayable. für das Unsagbare eine Sprache zu finden.
   
1:30:26 K: Yes. We will find the language. Ja. Wir werden noch
  eine Sprache dafür finden.
   
1:30:32 We better stop, it is too late. Wir hören jetzt besser auf.
   
1:30:36 Shall we continue next Sunday? Sollen wir uns
Right, sir. kommenden Sonntag wieder treffen, okay?